Published on 11/18/2019

Dies ist ein Spieltest-Artikel

Cranial Translation
English Español Français



Mit Golgari Death Swarm wurde
Serra-Engel endlich in die richtigen Farben
verschoben — schwarz-grün.

Hallo zusammen und willkommen zur dieswöchigen Ausgabe von Cranial Insertion! Vor ein paar Wochen konnten wir endlich sehen, was sich hinter den Mystery Boosters verbirgt, die vor einem Monat angekündigt wurden. Viele Leute haben zwar vorhergesagt, dass es sich hierbei um etwas in der Art eines Chaos-Drafts handeln würde (mit Karten aus einer breiten Auswahl von Magic-Sets), aber ich glaube nicht, dass viele Leute erwartet hätten, dass die "Spieltest-Karten" in den Packungen zu finden sein würden. Das sind Karten die, nun ja, mehr oder weniger in Magic funktionieren, aber eben auch mehr oder weniger merkwürdige Dinge tun (etwa wie einige Karten aus Blick in die Zukunft). Zum Beispiel Teile von mehreren geteilten Karten kombinieren. Oder eine Kreatur deinen Kommandeur werden lassen (wenn du nicht mal in einer Partie Commander bist!). Ja, es gibt eine Menge aufregender und seltsamer Sachen bei diesen Spieltest-Karten.

Wir versuchen zwar, Fragen zu diesen Karten zu beantworten, aber ich empfehle euch, zuerst die Set-Hinweise zu lesen (nur auf Englisch). Manche Karten funktionieren mit den aktuellen Regeln, während andere einige Änderungen an den Regeln bräuchten. Und da sie nicht turnierlegal sind, sind diese Set-Hinweise eure beste Wahl, um herauszufinden wie man sie handhabt. Ihr könnt uns kurze Fragen (auch über Spieltest-Karten) über Twitter an @CranialTweet schicken, und für längere Fragen stehen wir euch über eine Email an moko@cranialinsertion.com zur Verfügung.


F: Ich habe keine Karten in meinem Friedhof und wirke Feierliches Begräbnis auf den Blutschleier-Vielfraß meines Gegners. Stirbt der Vielfraß?

A: Nein, er überlebt. Das Begräbnis geht erst als letzter Schritt der Verrechnung in den Friedhof, also ist die Karte noch auf dem Stapel wenn wir die Karten im Friedhof zählen. Da dein Friedhof leer ist, gibt das Begräbnis dem Vielfraß -0/-0, und er stirbt nicht.



F: Ich kontrolliere einen Wunschkrallen-Talisman und einen Mannigfaltigen Schlüssel. Kann ich die Fähigkeit vom Talisman aktivieren, darauf antworten indem ich ihn mit dem Schlüssel enttappe, und dann die Fähigkeit vom Talisman erneut aktivieren?

A: Ja, das kannst du tun. Du verlierst die Kontrolle über den Talisman erst, wenn die aktivierte Fähigkeit verrechnet wird, und du kannst die Fähigkeit des Talismans aktivieren solange du am Zug bist. Du musst nur die Fähigkeit aktivieren, mit der Fähigkeit des Schlüssels reagieren und dann die Fähigkeit des Schlüssels verrechnen lassen, dann kannst du die Fähigkeit des Talismans erneut aktivieren. Wenn du zwei Schlüssel hättest, dann könntest du den Talisman ein zweites Mal enttappen und ihn ein drittes Mal aktivieren. Damit würdest du auf einen Schlag alle Ladungen des Talismans verbrauchen und deinem Gegner eine leere Affenpfote überlassen.



F: Ich kontrolliere Torbran, Than von Bluthall und ein Elektrostatisches Feld. Mein Gegner greift mit einer 2/2-Kreatur an, und ich blocke mit dem Feld. Fügt mein Feld wegen Torbran der geblockten Kreatur 2 Schadenspunkte zu?

A: Nein. Null Schadenspunkte zuzufügen ist das Gleiche wie überhaupt keinen Schaden zuzufügem. Damit Torbrans Fähigkeit wirken kann, muss die rote Quelle von Anfang an einen oder mehr Schadenspunkte zufügen. Da das Feld im Kampf null Punkte zufügt, wird Torbrans Fähigkeit nicht angewendet, und der Null-Punkte-Schaden vom Feld wird nicht erhöht.



F: Ich kontrolliere Feder, geläuterter Engel. Wenn ich Gravitationshieb, kann ich dann den Hieb in meinen Friedhof legen anstatt ins Exil, damit ich ihn in diesem Zug erneut mit Katalyse wirken kann?

A: Nein, das geht nicht. Feders Ersatzeffekt ist nicht optional — du musst dich entscheiden, die Spontanzauber- oder Hexerei-Karte ins Exil zu legen anstatt in deinen Friedhof. Der Hieb geht vom Stapel ins Exil und kehrt erst am Ende des Zuges in deine Hand zurück — er verbringt überhaupt keine Zeit im Friedhof.



F: Mein Gegner kontrolliert Ashiok die Traumverzerrung. Ich möchte In den Zeiten wühlen wirken. Hindert Ashiok meinen Spruch daran zu funktionieren?

A: Nein, dein In den Zeiten wühlen funktioniert wie gewohnt. Ashiok verhindert, dass du deine Bibliothek durchsuchst, aber In den Zeiten wühlen ist keine Suche — du siehst die lediglich die obersten sieben Karten deiner Bibliothek an. Sich die obersten X Karten der Bibliothek anzusehen zählt aber nicht als Suche, also hindert dich Ashiok nicht daran in Zeiten zu wühlen, und du bekommst ganz normal deine zwei Karten.



F: Ich wirke Geiselnehmerin und schicke eine verdeckte Kreatur, die mein Gegner kontrolliert, ins Exil. Was passiert?

A: Da die verdeckte Kreatur das Spielfeld verlassen hat, ist sie im Exil aufgedeckt, also kann jeder sehen, was die Karte eigentlich ist. Wenn wir annehmen, dass eine Nicht-Land-Karte im Exil ist, dann kannst du sie mit der Fähigkeit der Geiselnehmerin spielen (und wenn es eine Karte mit Morph ist, dann kannst du sie auch verdeckt wirken, obwohl die Identität der Karte keine große Überraschung für den Gegner mehr sein dürfte). Aber falls die Karte im Exil ein Land ist (etwa weil sie manifestiert wurde, oder es ist eine Vitale Kaverne), dann kannst du sie nicht ausspielen. Die Fähigkeit lässt dich die Karte im Exil zwar wirken, aber nicht spielen, also bleibt ein Land im Exil. Wenn die Geiselnehmerin das Spiel verlässt und du keine Gelegenheit hattest die Karte im Exil zu wirken, dann kehrt sie aufgedeckt unter der Kontrolle ihres Besitzers in Spiel zurück (vorausgesetzt es handelt sich um eine bleibende Karte.)



F: Ich kontrolliere Experimentierfreude und die oberste Karte meiner Bibliothek ist Aschenödnis. Kann ich die Standardlandumwandlung der Ödnis benutzen während sie auf meiner Bibliothek liegt?

A: Nein, das geht nicht. Eine Karte kann nur aus der Hand abgeworfen werden, nicht aus der Bibliothek oder irgendeiner anderen Zone. Da die Ödnis nicht in deiner Hand ist, kannst du sie nur als dein Land für den Zug ausspielen, und nicht ihre Umwandlung aktivieren. (Sobald du die Karte aber gezogen hast, hindert dich die Experimentierfreude nicht, die Umwandlung zu benutzen, dann du wirkst ja keinen Spruch, sondern du aktivierst eine Fähigkeit.)


Wie wäre es mit einem umgekehrten
Endpunkt namens "Tknupdne", mit "Mulukarim"
kann man ihn von unten in der Bibliothek wirken.


F: Ich kontrolliere Stauborakel und mein Gegner hat einen Haufen Karten im Exil, darunter ein paar, die meiner Meinung nach besser im Exil bleiben sollten. Wenn ich die Fähigkeit vom Orakel aktiviere, wer entscheidet dann, welche Karten im Friedhof meines Gegners landen, mein Gegner oder ich?

A: Du entscheidest. Du aktivierst die Fähigkeit vom Orakel, nicht dein Gegner, also triffst du die Entscheidung, welche Karte du in den gegnerischen Friedhof legst. Dein Gegner mag vielleicht eine Karte gegenüber einer anderen bevorzugen, aber es ist nicht seine Entscheidung, da er die Fähigkeit nicht aktiviert hat.



F: Ich kontrolliere eine Spaltsense die einen Sumpf ins Exil geschickt hat. Wenn ich Urborg, Grab von Yawgmoth spiele, zählt meine Sense dann alle Länder im Spiel und gibt meiner ausgerüsteten Kreatur einen riesigen Bonus?

A: Nein, Urborg macht hier nicht viel. Die Sense zählt Länder, die den gleichen Namen haben wie die Karte im Exil. Urborg macht zwar aus allen Ländern Sümpfe, beeinflusst dabei aber nur den Landtyp, und nicht den Namen der Länder. Und da Urborg nicht die Namen der Länder im Spiel ändert, gibt es keine besondere Interaktion mit der Spaltsense.



F: Ich wirke meine erste Inventur des Spiels. Wieviele Karten ziehe ich wenn sie verrechnet wird, eine oder zwei?

A: Nur eine Karte. Während sie verrechnet wird ist die Inventur noch auf dem Stapel — sie geht erst als letzter Schritt ihrer Verrechnung in den Friedhof. Wenn die Inventur bei ihrer Verrechnung den Friedhof prüft, zählt sie sich selbst also nicht mit, da sie noch auf dem Stapel ist. Wenn du also keine anderen Inventuren im Friedhof hast, dann ziehst du nur eine Karte.



F: Ich kontrolliere einen Übergangsritus. Ich greife mit einer 2/2-Kreatur an, und mein Gegner blockt mit einer 2/2-Kreatur. Überlebt meine Kreatur den Kampf wegen der Marke vom Übergangsritus?

A: Nein, deine Kreatur stirbt ebenfalls. Der Ritus hat eine Fähigkeit, die ausgelöst wird wenn deiner Kreatur Schaden zugefügt wird. Die Kreatur muss den Schaden der ihr zugefügt wurde überleben, damit sie die Marke bekommt. Der Ritus wird zwar ausgelöst, da deiner 2/2-Kreatur Schaden zugefügt wurde, aber bevor die ausgelöste Fähigkeit auf den Stapel gelegt wird, werden zustandsbasierte Aktionen geprüft, und die Kreatur stirbt bevor sie die Marke bekommt.



F: Mein Gegner kontrolliert einen Phyrexianischen Auslöscher. Ich wirke Blitzaxt auf den Auslöscher. Kann ich die ausgelöste Fähigkeit vom Gedankenverdreher benutzen, damit mein Gegner fünf bleibende Karten opfern muss, und nicht ich?

A: Nein, das geht nicht. Die ausgelöste Fähigkeit vom Auslöscher zielt nicht, was man daran erkennen kann, das nicht der Begriff "Deiner Wahl" verwendet wird. Du hast die Quelle kontrolliert die dem Auslöscher Schaden zugefügt hat, also musst du die bleibenden Karten opfern, und du kannst nicht den Gedankenverdreher benutzen um stattdessen deinen Gegner opfern zu lassen.



F: Ich kontrolliere Urza, Erster Fürst der Handwerker der mit Flinkfuß-Stiefel ausgerüstet ist. Wenn ich Urzas Fähigkeit aktiviere und dafür die Stiefel tappe, hat Urza dann immer noch Fluchsicherheit und Eile?

A: Ja. Wenn eine Ausrüstung getappt wird, wird sie damit nicht "ausgeschaltet" — sie funktionert normal weiter, auch wenn sie getappt wird. Du brauchst keine Angst zu haben, du kannst deine Stiefel ruhig tappen um mit Urzas Fähigkeit Mana zu machen, denn getappt geben sie Urza trotzdem noch Fluchsicherheit und Eile.



F: Ich kontrolliere Zauberin der Femeref und eine andere Kreatur mit einem angelegten Masken-Spielstein von Estrid die Maskenträgerin. Wenn die andere Kreatur zerstört würde, und stattdessen die Maske zerstört wird, wird dann die Zauberin ausgelöst, so dass ich eine Karte ziehe?

A: Ja. Der Masken-Spielstein wird anstatt der Kreatur zerstört, und er geht für einen kurzen Moment in den Friedhof bevor er aufgrund der zustandsbasierten Aktion aufhört zu exisitieren. Die Zauberin sieht wie der Masken-Spielstein in den Friedhof geht, und ihre Fähigkeit wird ausgelöst, obwohl der Spielstein einen kurzen Moment später aus dem Friedhof verschwindet.


Domesticated Mammoth kommt mit einem
kostenlosen Pazifismus! Dummerweise ist er an
das Mammut angelegt...


F: Ich bin in einer Mehrspielerpartie und ich kontrolliere Geteiltes Schicksal und eine Dakra-Mystikerin. Ich aktiviere die Fähigkeit der Mystikerin, und einer meiner Gegner deckt eine Schicksalsklinge auf, die ich gerne ins Exil schicken und wirken würde, aber ich weiß, dass einer meiner Gegner auch die Klinge ins Exil schicken möchte. Wie wird entschieden wer die Klinge ins Exil schicken darf?

A: Wenn mehrere Spieler gleichzeitig Karten ziehen würden, dann fangen wir mit dem aktiven Spieler an (der alle seine Karten zieht), und dann folgen die anderen Spieler in Zugreihenfolge. Allerdings werden mit Geteiltes Schicksal im Spiel keine Karten gezogen, sondern stattdessen bestimmt der Spieler eine gegnerische Bilbiothek von der eine Karte ins Exil geschickt wird.

Wenn du also die erste Wahl haben möchtest welche Karte du von einer gegnerischen Bibliothek ins Exil schicken möchtest, dann musst du die Mystikerin in deinem Zug aktivieren. Wenn du sie in einem gegnerischen Zug aktivierst, dann trifft der aktive Spieler die erste Entscheidung, und nicht du. Sobald der aktive Spieler seine Wahl getroffen hat und die Karte ins Exil geschickt hat, fahren wir in Zugreihenfolge fort, und jeder Spieler trifft seine Wahl. Der nächste Spieler könnte eine bekannte Bibliothek wählen, oder er kann eine bereits gewählte Bibliothek bestimmen. In diesem Fall bekommt er zwar nicht die Schicksalsklinge, aber vielleicht ist die nächste Karte (die für alle Spieler unbekannt ist) besser als die Schicksalsklinge.



F: Kann ich das Mana von Boseiju, ein Dach für alle benutzen um das Nether Void meines Gegners zu umgehen?

A: Unter der Annahme dass du einen Spontanzauber oder eine Hexerei wirkst, ja. Nether Void hat eine ausgelöste Fähigkeit, die ausgelöst wird wenn ein Spieler einen Spruch wirkt — es ist kein Effekt der die Kosten des Spruchs erhöht. Wenn dein Spruch nicht neutralisiert werden kann, dann musst du nicht bezahlen wenn die ausgelöste Fähigkeit verrechnet wird, und nicht zu bezahlen tut nichts mit deinem Spruch.



F: Ich aktiviere die Fähigkeit von Scarwood Bandits und ziele auf ein Artefakt von einem meiner Gegner. Kann irgendein Gegner bezahlen, oder nur der Spieler, der das angezielte Artefakt kontrolliert?

A: Jeder deiner Gegner kann bezahlen. Die Banditen fragen jeden deiner Gegner, ob er bezahlen will um dich daran zu hindern das angezielte Artefakt zu stehlen. Falls einer von ihnen bezahlt, dann tut die Fähigkeit nichts und du bekommst nicht die Kontrolle über das Artefakt. Wenn du sicherstellen möchtest, dass du das Artefakt stehlen kannst, dann musst du warten bis alle Gegner wenig Mana haben, denn sonst kann jeder von ihnen deine Diebstahlpläne vereiteln.



F: Ich kontrolliere Mizzix vom Izmagnus, aber ich habe keine Erfahrungsmarken. Wenn ich Umstrittener Plan wirke, kann ich dann die Erfahrungsmarke, die ich von Mizzix bekomme, wuchern?

A: Ja, das geht. Die ausgelöste Fähigkeit von Mizzix wird verrechnet bevor der Plan verrechnet wird, und die Entscheidung, wer oder was gewuchert wird, wird erst getroffen wenn du während der Verrechnung vom Plan angewiesen wirst, Wucherung durchzuführen. Zu diesem Zeitpunkt hast du bereits eine Erfahrungsmarke von Mizzix' ausgelöster Fähigkeit bekommen, also kannst du die Wucherung benutzen um dir eine weitere Erfahrungsmarke zu spendieren.



F: Ich kontrolliere eine verdeckte Kreatur die ich über Morph gewirkt habe. Mein Gegner zielt mit der +1-Fähigkeit von Oko, Dieb der Kronen auf meine verdeckte Kreatur. Kann ich meine verdeckte Kreatur noch für ihre Morphkosten aufdecken?

A: Nicht mehr. Um eine verdeckte Kreatur über Morph aufzudecken, werden die Vorderseite der Karte gezeigt (um die Morphkosten aufzuzeigen), die Morphkosten bezahlt, und dann die Kreatur aufgedeckt. Aber aufgrund Okos +1-Fähigkeit hat deine verdeckte Kreatur keine Fähigkeiten mehr, auch keine Morphkosten. Da sie keine Morphkosten hat, kannst du auch keine Kosten bezahlen um sie aufzudecken, also bleibt deine Kreatur verdeckt.

F: Und wenn ich die Kreatur stattdessen manifestiert hätte? Könnte ich sie dann aufdecken indem ich ihre Manakosten bezahle?

A: Ja, das würde gehen. Mit Manifestieren musst du die Manakosten der Kreatur zeigen und bezahlen um sie aufzudecken. Oko macht nichts mit den Manakosten der Karte, also kannst du sie immer noch aufdecken wenn sie manifestiert war.

Beachte aber, dass Okos Fähigkeit weiter auf sie wirkt, auch wenn sie aufgedeckt ist, also ist sie immer noch eine 3/3-Kreatur ohne Fähigkeiten.



Das ist alles für diese Woche. Wir sehen euch alle nächste Woche wieder!

— Nathan Long


 

No comments yet.

 

Follow us @CranialTweet!

Send quick questions to us in English for a short answer.

Follow our RSS feed!