Published on 10/18/2021

Engel-Fan: Im Gedenken

Cranial Translation
English Español Français



Einer von Robs Kommandeuren
Ein langjähriger Freund von mir ist kürzlich verstorben. Er war ein großer Engel-Fan und -Sammler, und ihm zu Ehren drehen sich heute alle Fragen um Engelkarten.

Falls ihr Regelfragen für uns habt, ereicht ihr uns per Email an moko@cranialinsertion und per Tweet an @CranialTweet. Wir schicken euch eine Antwort und heben die Fragen für zukünftige Artikel auf.



Q: Mein Gegner wirkt einen Engel der Reinheit und bestimmt für dessen Fähigkeit drei meiner Kreaturen. Bevor er die Fähigkeit verrechnet, opfert mein Gegner den Engel für seinen Gefallenen Engel. Er behauptet, dass die Kreaturen nicht auf meine Hand zurückkehren, sondern für immer im Exil bleiben. Stimmt das?

A: Das stimmt.

Dieser "Vergessenheitsring-Trick" (nach dem Vergessenheitsring, der bekanntesten Karte mit diesem Effekt) funktioniert, weil der Engel zwei ausgelöste Fähigkeiten hat. Verlässt der Engel das Spiel, bevor seine Ins-Spiel-kommen-Fähigkeit verrechnet wird, wird die Das-Spiel-verlassen-Fähigkeit ausgelöst, oben auf den Stapel gelegt, und vor der ersten Fähigkeit verrechnet. Die Fähigkeit versucht, die Karten aus dem Exil auf die Hand zurückzubringen, aber da noch keine Karten ins Exil geschickt wurden, hat sie keinen Effekt. Anschließend wird die Ins-Spiel-kommen-Fähigkeit verrechnet, die die drei Kreaturen ins Exil schickt. Da die zweite Fähigkeit nicht mehr ausgelöst werden kann, gibt es keinen Weg, die Kreaturen aus dem Exil zurückzuholen.

Neuere Karten wie der Engel der Sühne verwenden nur eine ausgelöste Fähigkeit. Die exilierten Karten werden nicht mehr durch eine zweite ausgelöste Fähigkeit zurückgebracht, sondern durch einen einmaligen Effekt, den die erste Fähigkeit während ihrer Verrechnung erzeugt. Mit diesen Karten funktioniert der Trick nicht, weil die Spielregeln verhindern, dass die Ziele ins Exil geschickt werden, wenn die Karten das Spiel bereits verlassen haben.



Q: Ich kontrolliere einen Führenden Geist. Meine Gegnerin wirkt Schimmer des Undenkbaren auf mich und lässt mich zehn Karten millen. Die Karten sind Akroma, Engel des Zorns, und neun Nichtkreatur-Karten. Kann ich Akroma als oberste Karte auf meinen Friedhof legen, um sie mit dem Führenden Geist zurück auf meine Bibliothek zu legen?

A: Ja, denn die zehn Karten werden nicht eine nach der anderen, sondern alle auf einmal auf deinen Friedhof gelegt.

In Formaten, in denen der Führende Geist erlaubt ist, dürfen Spieler die Kartenreihenfolge ihrer Friedhöfe nicht ändern. In diesem Szenario sortierst du deinen Friedhof aber nicht neu, sondern legst zehn Karten darauf. Wenn du mehrere Karten auf einmal auf deinen Friedhof legst, kannst du für diese Karten eine beliebige Reihenfolge bestimmen. Es spielt also keine Rolle, welche Position Akroma in deiner Bibliothek hatte; du kannst sie in jedem Fall als oberste der zehn Karten auf deinen Friedhof legen.



Q: Ich greife mit einer 5/5 Bestie an, die Trampelschaden verursacht, und mit einer 1/1 Ophis mit Todesberührung. Beide werden von einer Wächterin der Gildenfreien geblockt. Erhält mein Gegner 1 Punkt Trampelschaden, oder 5?

A: Du entscheidest, ob und wie viele Schadenspunkte du deinem Gegner zufügst.

Beim Zuweisen des Kampfschadens berücksichtigt jede Kreatur den Kampfschaden, den andere Kreaturen zuweisen. Deine 5/5 Bestie sieht also, dass die Ophis dem gemeinsamen Blocker tödlichen Schaden zuweist, und kann deinem Gegner daher 5 Punkte Trampelschaden zuweisen. Du kannst ihren Kampfschaden aber auch vollständig oder teilweise dem Blocker zuweisen. Deinem Gegner gar keinen Kampfschaden zuzuweisen kann Sinn ergeben, wenn er eine Karte wie Keine Gnade kontrolliert. Dem Blocker mehr als tödlichen Schaden zuzuweisen ist sinnvoll, wenn ein schadenverhindernder Effekt wie der des Feldschers auf den Blocker wirkt.



Q: Meine Gegnerin wirkt Terror auf meinen Glimmernden Engel. Ich reagiere darauf, indem ich die Fähigkeit des Engels aktiviere und meine letzte ungetappte Insel tappe. Meine Gegnerin reagiert auf diese Aktivierung und wirkt einen zweiten Terror auf den Engel. Kann sie das tun?

A: Jawohl.

Nachdem ein Spieler einen Zauberspruch wirkt bzw. eine Fähigkeit aktiviert, erhalten reihum alle Spieler Priorität und haben damit die Gelegenheit, mit einem anderen Zauberspruch oder einer anderen Fähigkeit zu reagieren. Falls du eine weitere ungetappte Insel hättest, könntest du erneut reagieren und die Fähigkeit des Engels ein zweites Mal aktivieren, um beide Terror abzuwehren. Leider hast du diese Insel nicht.




Mit diesem Engel hat mich Rob einige Male besiegt.
Q: Mein Gegner kontrolliert Gabriel Angelfire und beschließt, ihm Raserei 3 zu geben. Was ist Raserei 3?

A: Raserei ist eine sehr alte Fähigkeit, die seit über zwanzig Jahren keine neue Karte mehr erhalten hat. Wenn eine Kreatur mit Raserei X von zwei oder mehr Kreaturen geblockt wird, erhält sie +X/+X für jeden Blocker außer dem ersten. Wird Gabriel von drei Kreaturen geblockt, erhält er beispielsweise +6/+6 bis zum Ende des Zuges.



Q: Kann ich mit der Fähigkeit von Emerias Hirtin einen Unsterblichen Engel aus meinem Friedhof ins Spiel bringen, wenn ich ein Buschland spiele?

A: Ja.

Das Buschland hat den Standardlandtyp Ebene. Emerias Hirtin wird durch Länder mit diesem Standardlandtyp ausgelöst und nicht durch Länder mit dem Namen "Ebene".



Q: In meinem Friedhof liegt ein Engel der Verwüstung. Kann ich die Bonuskosten bezahlen, wenn meine Gegnerin Lebende Tote wirkt, damit wir alle unsere Länder verlieren?

A: Leider nicht.

Bonuskosten sind zusätzliche Kosten, die beim Wirken eines Zauberspruchs bezahlt werden können. Da du den Engel nicht wirkst, sondern erst aus dem Friedhof ins Exil schickst und anschließend ins Spiel bringst, hast du keine Gelegenheit, die Bonuskosten zu bezahlen.



Q: Während einer Commander-Partie wirke ich einen Engel der Legion und hole ein weiteres Exemplar aus meinem Tauschordner. Einer meiner Gegner sagt, dass das nicht geht. Hat er damit recht?

A: Dein Gegner hat recht.

Laut den offiziellen Commander-Spielregeln können keine Karten von außerhalb der Partie in die Partie gebracht werden. Innerhalb einer festen Gruppe könnt ihr euch natürlich darauf einigen, diese Regeln zu ändern und z. B. ein Sideboard zuzulassen, auf das der Engel der Legion zugreifen kann. Ansonsten solltest du dich vor Beginn einer Partie mit den anderen Spielern darauf verständigen, ob ihr den offiziellen Regeln folgt, oder nicht.



Q: Kann ich mit einer Ätherphiole, auf der zwei Ladungsmarken liegen, Serras Rächer ins Spiel bringen, bevor mein vierter Zug begonnen hat?

A: Ja.

Die Fähigkeit von Serras Rächer schränkt nur ein, wann du den Rächer als Zauberspruch wirken kannst. Die Fähigkeit der Ätherphiole bringt den Rächer ins Spiel, d. h., er wird nicht gewirkt, und seine Einschränkung ist nicht relevant.



Q: Ich wirke Serras Gesandte und bestimme Artefakt. Meine Gegnerin behauptet, dass dadurch alle Ausrüstungen von meinen Kreaturen abfallen und ich meine Kreaturen nicht mehr ausrüsten kann. Ist das richtig?

A: Das ist richtig.

Schutz vor Artefakten hat vier Auswirkungen:
  • Aller Schaden aus Artefaktquellen wird verhindert
  • Artefakte können nicht an deinen Kreaturen anliegen
  • Deine Kreaturen können nicht von Artefaktkreaturen geblockt werden
  • Du und deine Kreaturen können nicht das Ziel von Fähigkeiten aus Artefaktquellen sein

Da Ausrüstungen Artefakte sind, führt der zweite Punkt dazu, dass alle Ausrüstungen von deinen Kreaturen gelöst werden, und dass keine neuen Ausrüstungen an sie angelegt werden können. Der vierte Punkt verhindert sogar das Aktivieren von Ausrüsten-Fähigkeiten, da diese ein Ziel haben. Solange Serras Gesandte im Spiel bleibt, müssen deine Kreaturen ohne Ausrüstungen leben.



Q: Meine einzigen Kreaturen sind ein Hehrer Erzengel und eine Edle Hierarchin. Wie viel Kampfschaden füge ich zu, wenn ich nur mit dem Erzengel angreife?

A: Der Hehre Erzengel fügt 7 Schadenspunkte zu.

Wenn er alleine angreift, erhält der Erzengel +1/+1 durch seine eigene Edelmut-Fähigkeit, und +2/+2 durch die beiden Edelmut-Fähigkeiten der Hierarchin. Mehrere Instanzen von Edelmut auf der gleichen Kreatur sind kumulativ.



Q: Ich habe gerade einen Sonnenexplosions-Engel gewirkt, aber bevor ich dessen Fähigkeit verrechnen kann, tappt mein Gegner den Engel mit Twiddel. Zerstört sich der Engel selbst?

A: Dein Engel wird ein Opfer seiner eigenen Explosion.

Da die Fähigkeit des Sonnenexplosions-Engels keine Ziele hat, werden die betroffenen Kreaturen erst bestimmt, wenn du die Fähigkeit verrechnest. Ist der Engel zu diesem Zeitpunkt getappt, wird er ebenfalls zerstört.



Q: Ich kontrolliere zwei Rechtschaffene Walküren und habe exakt 20 Lebenspunkte. Welchen Lebenspunktestand habe ich am Ende des Zuges, wenn ich Starnheims Heere via Vorherbestimmung mit X = 3 wirke?

A: Du wirst 60 Lebenspunkte haben.

Drei 4/4 Engel kommen ins Spiel und lösen die Fähigkeit jeder Walküre dreimal aus. Du hast also insgesamt sechs Instanzen der ausgelöste Fähigkeit. Diese werden eine nach der anderen verrechnet, wobei die Widerstandskraft der auslösenden Kreatur erst während der Verrechnung ermittelt wird. Die ersten beiden Fähigkeiten lassen dich jeweils 4 Lebenspunkte dazuerhalten, sodass dein Lebenspunktestand 28 beträgt. Nun erhalten die Engel-Spielsteine +4/+4 durch die Fähigkeiten der zwei Walküren. Durch die restlichen vier Fähigkeiten erhältst du nun jeweils 8 Lebenspunkte dazu. 28 + 4 * 8 = 60.




Mein Lieblingsengel
Q: Kann ich mit einem Isochron-Szepter den eingeprägten Gedankenwirbel kopieren und anschließend einen Illusorischen Engel wirken?

A: Ja.

Das Isochron-Szepter kopiert eine Karte im Exil und erlaubt dir anschließend, diese Kopie zu wirken. Anders als bei Effekten, die einen Zauberspruch kopieren (z. B. Sturm), wirkst du diese Kopie einer Karte, sodass du anschließend den Illusorischen Engel wirken darfst.



Q: Spielt die Stimme meiner Gegnerin überhaupt eine Rolle, wenn ich eine Magisterin der Bewertung in einer Zweispielerpartie wirke?

A: Das hängt davon ab, wofür du stimmst.

Stimmst du für Verdammung, spielt die Stimme deiner Gegnerin keine Rolle und alle anderen Kreaturen werden zerstört. Stimmst du dagegen für Gnade, entscheidet deine Gegnerin mit ihrer Stimme über den Ausgang.



Q: Habe ich mit einem Requiem-Engel und einer Verschwörung, für die ich Engel bestimmt habe, unendlich viele Kreaturen, die ich für einen Gefallenen Engel opfern kann?

A: Jawohl.

Die Verschwörung ersetzt alle Kreaturentypen deiner Kreaturen durch den Typ Engel. Wenn eine beliebige deiner Kreaturen stirbt, wird daher die Fähigkeit des Requiem-Engels ausgelöst und erzeugt einen Geist-Spielstein. Dieser Spielstein ist auch vom Effekt der Verschwörung betroffen, sodass du statt eines Geist-Spielsteins tatsächlich einen Engel-Spielstein hast.



Q: Mein Gegner kontrolliert Selenia, den Dunklen Engel, und ich kontrolliere dank eines Gedankenversklavers den aktuellen Zug meines Gegners. Kann ich meinen Gegner dazu bringen, sich selbst zu töten?

A: Möglicherweise.

Es kommt darauf an, ob dein Gegner einen geraden oder einen ungeraden Lebenspunktestand hat. Ist sein Lebenspunktestand gerade, kannst du ihn Selenias Fähigkeit solange aktivieren lassen, bis er 0 Lebenspunkte hat und die Partie verliert. Ist der Lebenspunktestand deines Gegners ungerade, landet er irgendwann bei 1 Lebenspunkt. Danach kann die Fähigkeit nicht mehr aktiviert werden, da ein Spieler nur Lebenspunkte bezahlen kann, die er auch tatsächlich hat.



Q: Ein gegnerischer Seraph der Waagschalen stirbt während der Kampfphase. Verhindere ich, dass Seelenwandlung die Geist-Spielsteine erzeugt, wenn ich den Seraph so schnell wie möglich mit Verfaulte Vereinigung aus dem Friedhof entferne?

A: Nein.

Für den Effekt von Seelenwandlung muss sich die Kreatur nicht im Friedhof befinden, wenn die Fähigkeit verrechnet wird. Solange der Seraph stirbt und auf den Friedhof gelegt wird, erzeugt seine Fähigkeit Spielsteine. Um das zu verhindern, benötigst du eine Karte wie die Ley-Linie der Leere, durch die der Seraph gar nicht erst auf den Friedhof gelegt wird.



Q: Ich greife meine Gegnerin mit einer 3/3 Bestie an. Sie blockt mit einem Beratenden Engel und tappt den Engel anschließend, damit dieser sich selbst +2/+2 gibt. Funktioniert das?

A: Das funktioniert, sofern der Engel nicht von Einsatzverzögerung betroffen ist.

Nachdem Blocker deklariert wurden, haben alle Spieler Gelegenheit, Spontanzauber zu wirken und aktivierte Fähigkeiten zu aktivieren. Wird eine Kreatur getappt, nachdem sie als Blocker deklariert wurde, hat das keine unmittelbare Auswirkung auf den Rest der Kampfphase: die Kreatur blockt weiterhin und sie fügt dem Angreifer Kampfschaden zu. Deine Gegnerin kann den Beratenden Engel also tappen, um einem Blocker (in diesem Fall dem Engel) +2/+2 zu geben.



Q: Ich kontrolliere einen Wilden Thalliden, auf dem eine -1/-1-Marke und eine Sporenmarke liegen, sowie Atraxa, Stimme der Prätoren. Kann ich am Ende meines Zuges Wucherung durchführen, und eine weitere Sporenmarke, aber keine -1/-1-Marke auf den Thalliden legen?

A: Nein.

Wenn du Wucherung durchführst und dafür eine bleibende Karte (oder einen Spieler) bestimmst, legst du für jede bereits vorhandene Markenart eine weitere Marke auf diese Karte. Ursprünglich wurde für jede bestimmte bleibende Karte nur eine Markenart erhöht; mit Erscheinen von Krieg der Funken wurde das geändert, sodass nun alle Markenarten wuchern.



Rob war ein guter und verlässlicher Freund. Er wird mir immer fehlen. Vergeben und Versöhnen ist wichtig, denn man weiß nie, wie viel Zeit einem mit denen bleibt, die man liebt.

- Justin Hovdenes AKA Hovey
Level 2 Magic Judge
Rapid City, SD


 

No comments yet.

 

Follow us @CranialTweet!

Send quick questions to us in English for a short answer.

Follow our RSS feed!