Published on 04/20/2020

Frankenstein und die Monster aus dem All (怪獣総進撃)

Cranial Translation
English Español Français Italiano



Epische Kaiju-Kämpfe!
(Hoffentlich) demnächst in einem
Spieleladen in deiner Stadt!
Magic schickt sich an, die Welt von Theros zu verlassen. Zum Glück gibt es Ikoria und seine Monster, denen es ein Leichtes sein wird, in die Fußstapfen von Theros zu treten. Und so riesig, wie diese Monster sind, wird von Theros' Fußstapfen wohl nichts mehr übrig bleiben!

Ikoria: Reich der Behemoths ist einfach atemberaubend mit seiner Geschichte, seinen Mechaniken und den supercoolen Godzilla-Promos. Ich kann es kaum erwarten, die neuen Karten in meine Hände zu bekommen und "Schlachtschiff-Magic" eine neue Bedeutung zu geben.

Während ich auf das Erscheinen der Erweiterung warte und mit meinen Godzillafiguren spiele, möchte ich euch daran erinnern, dass ihr eure Regelfragen an moko@cranialinsertion oder an @CranialTweet senden könnt. Wir schicken euch eine Antwort und heben eure Fragen für zukünftige Artikel auf.

Genug Gerede, Zeit für die Fragen. Grrr!



Q: Hilfe! Ich verstehe nicht, wie diese Mutationen funktionieren.

A: Wenn du einen Zauberspruch durch dessen Mutationsfähigkeit wirkst, wählst du eine Nicht-Mensch-Kreatur als Ziel aus, die den gleichen Besitzer wie der Zauberspruch hat; wenn du diesen Zauberspruch verrechnest, mutiert er mit der Zielkreatur zusammen, d. h., du legst ihn auf oder unter die Zielkreatur. Das Ergebnis ist exakt eine Kreatur mit den Fähigkeiten aller Teilkarten und dem Namen, den Manakosten, den Kreaturentypen und der Stärke und Widerstandskraft der obersten Teilkarte.
Ein Beispiel: du wirkst einen Meeresflitzer-Oktopus per Mutation und wählst deinen Mächtigen Buschköter als Ziel. Die so entstandene Kreatur verursacht Trampelschaden, hat die -Fähigkeit und die Kartenziehfähigkeit. Hast du den Oktopus unter den Buschköter gelegt, ist die Kreatur ein grüner Buschköter namens Mächtiger Buschköter und ist 1/1. Hast du den Oktopus auf den Buschköter gelegt, ist die Kreatur ein blauer Oktopus namens Meeresflitzer-Oktopus und ist 2/2.
Die Zielkreatur und die zusammenmutierte Kreatur sind dasselbe Objekt, unabhängig davon, ob du den mutierenden Kreaturenzauber auf oder unter die Kreatur legst. Weder die zusammenmutierte Kreatur noch der mutierende Kreaturenzauber kommen ins Spiel.



Q: Moment mal. Was für ein Zauberspruch ist das, wenn die Karte nicht ins Spiel kommt? Was passiert bei der Verrechnung, falls das Ziel nicht mehr da ist?

A: Ein per Mutation gewirkter Zauberspruch ist ein Kreaturenzauber mit besonderen Eigenschaften, weshalb er als mutierender Kreaturenzauber bezeichnet wird. Anders als normale Kreaturenzauber hat er ein Ziel. Falls das Ziel des mutierenden Kreaturenzaubers zum Zeitpunkt der Verrechnung nicht mehr legal ist (weil die Zielkreatur das Spiel verlassen hat, sie Verhüllt oder Schutz bekommen hat, etc.), hört der Zauber auf, ein mutierender Kreaturenzauber zu sein, und wird als normaler Kreaturenzauber verrechnet. Er kommt dann wie jeder gewöhnlicher Kreaturenzauber als Kreatur ins Spiel.



Q: Das klingt wie Göttergabe. Was passiert, wenn die zusammenmutierte Kreatur stirbt oder auf die Hand zurückkehrt? Fallen die Mutationen ab und werden zu eigenständigen Kreaturen?

A: Nein. Eine Kreatur mit Göttergabe wird als Aura-Zauberspruch gewirkt und kommt als Aura ins Spiel. Das Ergebnis ist eine Kreatur, an die eine Aura angelegt ist. Ein mutierender Kreaturenzauber mutiert mit dem Ziel zusammen und kommt nicht ins Spiel. Das Ergebnis ist eine Kreatur, die aus mehreren Karten besteht, ähnlich einem Verschmelzen-Paar.
Verlässt diese Kreatur das Spiel, ist sie keine zusammenmutierte Kreatur mehr, und alle Teilkarten werden in die entsprechende Zone gelegt, egal ob das der Friedhof, die Hand, die Bibliothek, das Exil oder im Falle von Führungsvakuum die Kommandozone ist. Hat die neue Zone eine feste Reihenfolge (Friedhof, Bibliothek), bestimmt der Besitzer der Karten ihre Reihenfolge untereinander.
Wird eine zusammenmutierte Kreatur ins Exil geschickt und anschließend ins Spiel zurückgebracht, kommt jede ehemalige Teilkarte als eigenständige Kreatur ins Spiel zurück.
Verlässt eine zusammenmutierte Kreatur das Spiel, verlässt nur eine Kreatur das Spiel, auch, wenn mehrere Karten in die neue Zone gelegt werden.



Q: Da gerade die Kommandozone erwähnt wurde: was passiert, wenn mein Kommandeur, Otrimi der Immerverspielte, Teil einer zusammenmutierten Kreatur ist und diese Kreatur stirbt? Kann ich Otrimi in die Kommandozone schicken? Werden alle Teilkarten in die Kommandozone gelegt? Ist die Kreatur überhaupt mein Kommandeur, falls Otrimi nicht die oberste Karte ist?

A: Ist dein Kommandeur Teil einer zusammenmutierten Kreatur, ist diese Kreatur dein Kommandeur, unabhängig von der Position deines Kommandeurs. Der Ersatzeffekt, der deinen Kommandeur in die Kommandozone legt, falls er das Spiel verlassen würde, wird aber nur auf die Karte angewendet, die tatsächlich dein Kommandeur ist. Die anderen Teilkarten und die zusammenmutierte Kreatur werden in die entsprechende Zone gelegt. In deinem Fall kannst du Otrimi also in die Kommandozone legen; die Kreatur stirbt (und löst entsprechende Fähigkeiten aus) und die anderen Teilkarten werden auf den Friedhof gelegt. Auch wenn die Teilkarten in unterschiedliche Zonen gelegt werden, hat nur eine Kreatur das Spiel verlassen.



Q: Kann ich Mutationskarten mit Effekten wie Feuer der Innovation oder Magischer Hain gratis mutieren?

A: Nein, das geht nicht. Die Mutationskosten sind alternative Kosten und du kannst für einen Zauberspruch nicht mehrere alternative Kosten bezahlen. Entweder wirkst du den Kreaturenzauber ohne seine Manakosten zu bezahlen, oder du wirkst ihn für seine Mutationskosten anstatt der Manakosten. Effekte, die die Kosten eines Zauberspruchs reduzieren, wie der des Kaulquappensymbionts, funktionieren aber mit Mutationskosten.



Q: Gefährten sind so etwas wie Kommandeure für Nicht-Commander-Formate, richtig? Kann ich Lutri den Zauberbalger als meinen Gefährten bestimmen, wenn ich einen weiteren Lutri in meinem Deck spiele? Und wie kann ich sicherstellen, dass das Deck meines Gegners die Voraussetzung seines Gefährten erfüllt?

A: Gefährten sind nicht Teil deines Startdecks. Dein einer (und einziger) Gefährte befindet sich außerhalb der Partie (auf einem Turnier ist er Teil deines Sideboards); da er nicht Teil deines Decks ist, wird er ignoriert, wenn du ihn offen vorzeigst und damit versicherst, dass du seine Voraussetzung erfüllst. Du kannst also Lutri als deinen Gefährten bestimmen und einen weiteren in deinem Startdeck spielen.
Ändert sich dein Startdeck von einer Partie zur nächsten, muss das neue Deck die Voraussetzung deines Gefährten erfüllen, wenn du ihn weiterhin verwenden willst. Hast du z. B. ein zweites Neutralisieren aus deinem Sideboard in dein Maindeck gepackt, kannst du Lutri in dieser Partie nicht als deinen Gefährten verwenden.
Ob dein Gegner sich an die Voraussetzung seines Gefährten hält, kannst du genauso überprüfen wie jede andere Deckbauregel, die für das gespielte Format gilt. Solange dein Gegner keine Karte ausspielt, die die Voraussetzung verletzt, musst du ihm vertrauen, dass er die Regel einhält. Du vertraust ihm schließlich auch, dass er keine fünf Blitzschläge spielt.




Zu niedlich für Commander!
Q: Funktionieren Gefährten in Commander? Ich dachte, Commander erlaubt keine Karten von außerhalb der Partie.

A: Du kannst einen Gefährten für dein Commanderdeck auswählen. Der Gefährte befindet sich außerhalb der Partie (was es in Commander bisher nicht gab) und ist nicht Teil deines 100-Kartendecks. Folgende Einschränkungen gibt es: dein Gefährte muss zur Farbidentität deines Kommandeurs passen, dein Deck darf kein Exemplar des Gefährten enthalten, und dein Kommandeur ist für die Voraussetzung des Gefährten Teil deines Decks.
Ein Beispiel: wenn du Umori den Sammler als deinen Gefährten auswählst, muss die Farbidentität deines Kommandeurs mindestens schwarz und grün enthalten und dein Deck darf nur Länder und Karten enthalten, die sich einen Kartentyp mit deinem Kommandeur (Kreatur, Artefakt, Verzauberung, oder Planeswalker) teilen.



Q: Muss ich die Voraussetzung eines Gefährten erfüllen, wenn ich ihn als normalen Teil meines Decks spiele?

A: Nein. Du kannst eine Karte mit der Gefährtenfähigkeit auch wie eine gewöhnliche Karte in deinem Deck spielen. Die Voraussetzung dieses Exemplars musst du dann nicht erfüllen.



Q: Was passiert, wenn ich eine Karte umwandle und zwei Unberechenbare Zyklone kontrolliere? Kann ich zwei Zaubersprüche gratis wirken?

A: Nur einen. Die Fähigkeit des Unberechenbaren Zyklons erzeugt einen Ersatzeffekt, der das Kartenziehen der Umwandlungsfähigkeit ersetzt. Nachdem einer der Zyklone das Kartenziehen ersetzt hat, gibt es nichts mehr, was der zweite Zyklon ersetzen kann.



Q: Können auf Dem Ozolith gleichzeitig +1/+1-Marken und -1/-1-Marken liegen? Ich weiß, dass sich diese Marken auf Kreaturen aufheben, aber gilt das auch für Nichtkreaturen?

A: Die zustandsbasierte Aktion, die +1/+1-Marken und -1/-1-Marken auf derselben bleibenden Karte auslöscht, gilt für alle bleibenden Karten, nicht nur für Kreaturen. Falls Der Ozolith also beide Sorten hat (entweder weil eine Kreatur mit beiden Markensorten stirbt, oder er bereits eine Sorte hat und dann die andere erhält), werden von beiden Sorten gleich viele entfernt, bis nur noch eine Sorte übrig bleibt. Da es sich um eine zustandsbasierte Aktion handelt, kann kein Spieler darauf reagieren und irgendetwas mit diesen Marken machen, bevor sie verschwinden.



Q: Ich mutiere Illuna, Apex der Wünsche mit Klothys, Göttin des Schicksals zusammen und lege Illuna nach oben. Wenn meine Hingabe sinkt, ist die zusammenmutierte bleibende Karte keine Kreatur mehr. Was passiert mit einer bleibenden Karte, die keine Kartentypen hat?

A: Nichts besonderes. Eine bleibende Karte, die alle ihre Kartentypen verliert, ist weiterhin eine bleibende Karte und bleibt im Spiel. Illuna ist dann eine legendäre bleibende Karte ohne Karten- oder Untertypen und bleibt so, bis deine Hingabe zu Grün und Rot wieder steigt.



Q: Ich wirke Flammenflut auf ein gegnerisches Helixwald-Gleithörnchen. Wie wird der überschüssige Schaden berechnet, wenn ich Torbran, Than von Bluthall oder das Gebot der Zwillingsgötter kontrolliere? Was ist, wenn meine Gegnerin außer dem Ziel noch Tajic, Klinge der Legion kontrolliert?

A: Überschüssiger Schaden wird genauso berechnet wie Trampelschaden, außer, dass der überschüssige Schaden der Flammenflut dem Beherrscher der Kreatur zugefügt werden muss und nicht der Kreatur zugefügt werden kann. In beiden Fällen werden Effekte ignoriert, die den Schaden erhöhen, verringern oder verhindern, bis der Schaden berechnet ist, den die Kreatur erhalten würde. Die Flammenflut versucht also in jedem Fall, dem Gleithörnchen und deiner Gegnerin je 2 Schadenspunkte zuzufügen, bevor die Effekte der anderen Karten diese Schadenspunkte erhöhen oder verhindern. Mit Torbran fügt die Flammenflut jeweils 4 Schadenspunkte zu. Das Gebot der Zwillingsgötter bewirkt das gleiche. Tajic verhindert den Schaden des Gleithörnchens, aber deine Gegnerin kriegt trotzdem 2 Schadenspunkte ab.
Der einzige Effekt, der einen Einfluss auf die Verteilung des Schadens hat, ist die Fähigkeit des Verseuchenden Geistes; durch Todesberührung reicht bereits 1 Schadenspunkt für die Kreatur aus und der restliche Schaden wird ihrem Beherrscher zugefügt.



Q: Wird der Flüsterschlängler durch jeden meiner Zaubersprüche ausgelöst, wenn ich einen Gezeitenbarrakuda kontrolliere?

A: Nein, wird er nicht. Zaubersprüche wirken zu können, als ob sie Aufblitzen hätten, ist ziemlich gut, aber diese Zaubersprüche haben kein echtes Aufblitzen, und Karten wie der Flüsterschlängler und die Listige Nachtbynderin wissen das. Nur Zaubersprüche, die tatsächlich Aufblitzen haben, profitieren von diesen Karten. Teferi, Magier von Zhalfir gibt deinen Zaubersprüchen tatsächlich Aufblitzen, also solltest du dich an ihn halten, wenn du den Flüsterschlängler ausnutzen willst.



Q: Berücksichtigt die Gefährtenfähigkeit von Zirda, Glut der Sonne aktivierte Fähigkeiten, die nur unter bestimmten Bedingungen existieren oder anderen Karten gegeben werden? Was ist mit Fähigkeiten auf der Rückseite von doppelseitigen Karten wie Itlimocs Wachstumsriten?

A: Nein, nein und nein. Um die Bedingung von Zirdas Fähigkeit zu erfüllen, müssen alle bleibenden Karten in deinem Deck in ihrem normalen Zustand eine richtige aktivierte Fähigkeit haben. Fähigkeiten, die eine Karte sich selbst oder anderen Karten gibt, zählen nicht; ebensowenig zählen aktivierte Fähigkeiten auf der Rückseite einer doppelseitigen Karte oder der gewendeten Version einer gewendeten Karte.




Der Tag, an dem Snapdax zum ersten mal
die Ikoria-Lavasurfmeisterschaft gewann,
bleibt unvergessen.
Q: Ich kontrolliere eine Leuchtende Brutmotte. Was passiert, wenn meine Küchenhutzel sterben und sie weder Flugfähigkeit noch -1/-1-Marken hatten? Wie sehen sie aus, wenn sie ins Spiel zurückkehren?

A: Wenn die Küchenhutzel sterben, werden die Beharrlichkeitsfähigkeit und die Fähigkeit der Brutmotte ausgelöst. Da du beide Fähigkeiten kontrollierst, bestimmst du die Reihenfolge, in der sie auf den Stapel gelegt werden. Die Fähigkeit, die zuerst verrechnet wird, bringt die Küchenhutzel mit der passenden Marke ins Spiel; die andere Fähigkeit tut nichts mehr.



Q: Ich wirke Mythos von Brokkos mit und kopiere den Zauberspruch mit Lutri dem Zauberbalger; kann ich mit der Kopie meine Bibliothek durchsuchen?

A: Nein. Lutri hat überwältigende Werte in Niedlichkeit, aber als Geschichtenerzähler macht er einen miserablen Job, daher ist seine Version des Mythos von Brokkos nicht so gut wie das Original. Wenn du einen Zauberspruch kopierst, legst du die Kopie einfach auf den Stapel. Die Kopie wird nicht gewirkt, also gibt es kein Mana, das dafür ausgegeben wurde. Die zusätzlichen Effekte der Mythen gehen beim Kopieren verloren.



Q: Wie wirkt die Fähigkeit von Zilortha, Inkarnation der Stärke auf Kreaturen mit Stärke oder Widerstandskraft 0? Angenommen, ich bringe mit einer Truppensammlung eine Blütenmauer und eine Macht der Wildheit ins Spiel. Stirbt eine dieser Kreatur sofort?

A: Zilortha ist eine mächtige Bestie, aber selbst der König der Monster hat keine Macht über Leben und Tod. Zilorthas Fähigkeit ändert, wie tödlicher Schaden für deine Kreaturen berechnet wird, aber sie hat keine Auswirkungen darauf, dass Kreaturen mit Widerstandskraft 0 oder weniger sterben, weil diese zustandsbasierte Aktion nicht mit tödlichem Schaden arbeitet. Für Kreaturen mit Stärke 0 oder weniger sieht es etwas besser aus, weil tödlicher Schaden erst überprüft wird, nachdem tatsächlich Schaden zugefügt wurde. Die Macht der Wildheit stirbt also sofort und die Blütenmauer erst, sobald sie Schaden erhält.



Q: Stimmt es, das mit Ikoria das Schichtensystem geändert wird? Was bedeutet das genau?

A: Das stimmt tatsächlich. Mit Ikoria wird es auch ein Update für das Schichtensystem geben, also für die Regeln, die die Interaktion von dauerhaften Effekten bestimmen. Das ist das erste Update seit elf Jahren.
Die Änderungen sind aber relativ simpel: Schicht 1 ("Kopiereffekte") wird erweitert und nimmt die durch Mutation erhaltenen Fähigkeiten auf; diese Schicht wird deswegen in "kopierbare Effekte" umbenannt.
Schicht 7d, die sich um durch Marken verursachte +X/+Y- und -X/-Y-Effekte kümmert, wird entfernt. Schicht 7c, in der bisher alle anderen +X/+Y- und -X/-Y-Effekte untergebracht waren, kümmert sich jetzt auch um die von Marken. Das einzige, das sich dadurch ändert, ist die Interaktion zwischen Dornenschädel, dem wandernden Grab und dem Phyrexianischen Einverleiber: wenn der Einverleiber Dornenschädel jetzt ins Exil schickt, zählt er Dornenschädels Marken für seinen eigenen Bonus mit.
Natürlich werden wir auch unseren Klassiker, "Operatorrangfolge", an diese Änderungen anpassen. Die neue Version sollte bald erscheinen.



Was für eine seltsame und coole Erweiterung. Ich freue mich, dass Magic erneut Grenzen überschreitet und neue Sachen ausprobiert. Hoffentlich hat euch dieser erste Ausflug nach Ikoria gefallen und ihr schaut nächste Woche wieder vorbei.

- Charlotte


 

No comments yet.

 

Follow us @CranialTweet!

Send quick questions to us in English for a short answer.

Follow our RSS feed!