Published on 01/13/2020

... und sie lebten glücklich bis ans Ende

Cranial Translation
English Español Français Italiano



Und das ist das Ende unserer
Abenteuer auf Eldraine!


Hallo zusammen und willkommen zu Cranial Insertion! Diese Woche verabschieden wir uns von Thron von Eldraine. Das Set verschwindet natürlich noch nicht sofort, aber mit Theros jenseits des Todes am Horizont verschiebt sich der Fokus der Spieler weg von Märchen und Rittern hin zu Dingen wie Göttern und Verzauberungen! Seid gespannt auf nächste Woche, wenn wir anfangen, eure Fragen zum neuen Set zu beantworten. Das mag für den Moment zwar das Ende von Eldraines Geschichte sein, aber es gibt immer die Möglichkeit für eine Rückkehr und weitere zu erzählende Geschichten.

Wenn ihr eine Regelfrage habt, die ihr beantwortet bekommen wollt, wir sind hier um zu helfen! Ihr könnt uns die Frage zuschicken, und wir antworten, und vielleicht verwenden wir die Frage in einem zukünftigen Artikel. Kurze Fragen könnt ihr an unseren Twitter-Account @CranialTweet schicken, für längere Fragen seid ihr bei unserer Email-Adresse moko@cranialinsertion.com besser aufgehoben.



F: Ich kontrolliere Glühende Ranken und mein Gegner kontrolliert eine 5/5-Steinerne Schlange. Kann ich meine Glühenden Ranken opfern um die Schlange zu zerstören?

A: Nein, das geht nicht. Die Schlange hat Schutz vor allem Mehrfarbigen, und die Glühenden Ranken sind eine rot-grüne Karte, also sind sie mehrfarbig. Die aktivierte Fähigkeit zielt auf das zu zerstörende Artefakt oder die zu zerstörende Verzauberung, aber wegen des Schutzes kannst du mit der Fähigkeit nicht auf die gegnerische Schlange zielen.



F: Ich greife an und treffe meinen Gegner mit Rankel, Meister der Streiche. Wähle ich die Modi wenn die ausgelöste Fähigkeit auf den Stapel gelegt wird oder wenn sie verrechnet wird?

A: Wenn die ausgelöste Fähigkeit auf den Stapel gelegt wird. Ein Teil des Prozesses, die Fähigkeit auf den Stapel zu legen, besteht darin, festzulegen welche Modi du benutzen willst. Das bedeutet, dass jeder weiß, welche Modi bestimmt wurden, und es kann darauf reagiert werden bevor die Fähigkeit verrechnet wird. Wenn du zum Beispiel den "Wirf eine Karte ab"-Modus bestimmst, und dein Gegner hat nur eine Spontanzauber-Karte in der Hand, dann weiß er, dass er sie sofort ausspielen muss wenn er sie nicht für die ausgelöste Fähigkeit abwerfen will.



F: Ich kontrolliere einen Pelzsammler der momentan 1/1 ist und Garruk, verfluchter Jäger. Wenn ich Garruk's +0-Fähigkeit aktiviere um zwei 2/2-Spielsteine zu erzeugen, ist mein Pelzsammler dann am Ende 2/2 oder 3/3?

A: Nur 2/2. Der Pelzsammler hat eine sogenannte "eingreifende falls"-Klausel — sie prüft die Stärke der neuen Kreatur wenn sie ins Spiel kommt, um zu sehen ob die Fähigkeit überhaupt ausgelöst wird, und sie prüft erneut wenn sie verrechnet werden soll um sicherzustellen dass die neue Kreatur immernoch eine höhere Stärke hat als der Pelzsammler. In diesem Fall wird die Fähigkeit des Pelzsammlers zwar zweimal ausgelöst, da 2 2/2-Kreaturen ins Spiel gekommen ist und der Pelzsammler 1/1 ist. Die erste Fähigkeit wird verrechnet, und der Pelzsammler wird 2/2. Und dann soll die zweite Fähigkeit verrechnet werden, aber sie tut nichts, da der 2/2-Spielstein keine höhere Stärke mehr hat als der 2/2-Pelzsammler, also ist er am Ende 2/2, und nicht 3/3.



F: Ich habe Gott-Verewigter Kefnet im Spiel und zeige die erste Karte die ich in diesem Zug gezogen habe offen vor - Zensieren. Ich kann die Kopie nicht wirken, aber kann ich sie umwandeln?

A: Nein, du bekommst keine Chance sie umzuwandeln. Du erzeugst eine Kopie von Zensieren wenn Kefnets ausgelöste Fähigkeit verrechnet wird, und die Fähigkeit gibt dir die Option, die Kopie zu wirken. Wenn du die Kopie nicht wirkst, dann hört sie auf zu existieren sobald Kefnets Fähigkeit fertig verrechnet ist und zustandsbasierte Aktionen geprüft werden, da sie eine Kopie einer Karte ist die nicht auf dem Stapel liegt. Du kannst die Kopie nicht umwandeln, da Kefnet dir nur erlaubt, die Kopie zu wirken, und nicht ihre Fähigkeiten zu aktivieren. Und wenn du sie nicht wirkst, dann verschwindet die Kopie bevor du eine Chance bekommst sie umzuwandeln.



F: Wenn ich einen Funkenspalter wirke, kann ich dann seine ins-Spiel-kommen-Fähigkeit benutzen um ihn an eine verhüllte Kreatur anzulegen, wie etwa Killerinsekten?

A: Nein, das geht nicht. Die ausgelöste Fähigkeit zielt auf die Kreatur an die du die Ausrüstung anlegen möchtest. Das Insekt kann nicht das Ziel von Sprüchen oder Fähigkeiten sein, also kannst du die Fähigkeit des Funkenspalters nicht benutzen um ihn an die Insekten anzulegen.



F: Wenn ich Nimmermehr wirke, kann ich dann die Nicht-Kreatur-Seite einer Kreatur mit Abenteuer benennen (wie etwa Promptes Ende)? Und hindert das meinen Gegner auch daran, die Kreatur zu wirken?

A: Ja zur ersten Frage. Wenn du einen Kartennamen bestimmen sollst, dann kannst du den Namen der Abenteuer-Seite der Kreaturenkarte nennen, also kannst du Promptes Ende benennen. Allerdings hindert das deinen Gegner nur daran, die Karte als Abenteuer zu wirken, denn nur dann hat sie den Namen "Promptes Ende". Dein Gegner kann immernoch wie gewohnt die Mörderische Reiterin wirken. Und wenn du stattdessen die Mörderische Reiterin für Nimmermehr benennst, dann kann er noch das Promptes Ende wirken, aber nicht mehr die Reiterin, bis Nimmermehr das Spiel verlässt.


Manchmal, wenn wir nicht zum Ende kommen,
dann müssen wir das Ende zu uns bringen.


F: Ich kontrolliere Urza, Erster Fürst der Handwerker und mein Gegner kontrolliert Teferi der Zeitweisende. Wenn ich Urzas letzte Fähigkeit aktiviere und eine Nicht-Land-Karte ins Exil schicke, kann ich sie dann wirken, oder verhindert Teferi das?

A: Du kannst die Karte wirken. Urzas Fähigkeit gibt dir einen Zeitrahmen um die Karte im Exil zu wirken — "bis zum Ende des Zuges". Du spielst die Karte nicht während der Verrechnung von Urzas Fähigkeit, also hindert Teferi dich nicht daran. Du kannst die Karte wegen Teferi zwar nur dann spielen wenn du normalerweise eine Hexerei wirken könntest, aber du kannst die mit Urza ins Exil geschickte Nicht-Land-Karte wirken.



F: Mein Gegner kontrolliert Mishra, Handwerker-Wunderkind. Wenn er Schwert aus Feuer und Eis wirkt, kann ich es mit Abbrechen so neutralisieren dass er es nicht mit Mishras ausgelöster Fähigkeit zurückbekommt?

A: Ja, du musst nur Mishras ausgelöste Fähigkeit verrechnen lassen bevor du Abbrechen wirkst. Wenn du Abbrechen vorher wirkst, dann kann dein Gegner das soeben neutralisierte Schwert aus dem Friedhof holen und ins Spiel legen. Wenn du aber Mishras Fähigkeit zuerst verrechnen lässt, dann ist das Schwert noch im Spiel, also kann er die Fähigkeit nicht dazu nutzen um das Schwert ins Spiel zurück zu bringen.



F: Mein Gegner kontrolliert einen Speise-Spielstein der von Oko, Dieb der Kronen in einen Hirsch verwandelt wurde. Wenn ich mit Getreuer der Legion und zwei anderen Kreaturen angreife, kann mein Gegner dann mit seiner verhirschten Speise blocken?

A: Nein, kann er nicht. "Spielsteinigkeit" ist nicht das man einem Objekt verleihen oder wegnehmen kann. Oko macht aus der Speise zwar einen Hirsch, aber der Hirsch ist immer noch ein Spielstein, und wegen der Fähigkeit des Getreuen kann dein Gegner nicht mit seinem Spielstein blocken.



F: Ich kontrolliere eine Vorbotin der Koalition. Wenn ich Grizzlybären wirke, habe ich dann eine Chance, Schilde aus Velis Vel zu wirken um meinen Bären alle Kreaturtypen zu geben damit die Vorbotin ausgelöst wird?

A: Nein, leider nicht. Du kannst die Schilde wirken bevor die Bären verrechnet werden, aber der Spruch wirkt nur auf Kreaturen, die der Zielspieler kontrolliert wenn der Spruch verrechnet wird — Kreaturen, die nach der Verrechnung ins Spiel kommen gehen leer aus, also würden die Bären nicht alle Kreaturentypen bekommen. Und wenn du die Bären verrechnen lässt, dann wird geprüft, ob etwas ausgelöst wurde, bevor du die Chance bekommst die Schilde zu wirken. Die Bären sind keine Piraten, also wird die Vorbotin nicht ausgelöst. Es ist egal ob du die Bären hinterher zu Piraten machst, der Zeitpunkt an dem die Vorbotin ausgelöst wird ist vorbei, und die Fähigkeit wird nicht im Nachhinein ausgelöst wenn die Bären zu Piraten werden.



F: Mein Gegner wirkt Eldrazi-Verdränger, kann ich den Spruch mit Zeremoniöse Ablehnung neutralisieren?

A: Ja, das geht! Es kostet zwar den Verdränger zu wirken, aber er hat außerdem die Fähigkeit "fahl", was bedeutet, dass er eine farblose Karte ist, und nicht weiß. Da er farblos ist, ist er ein legales Ziel für die Ablehnung und kann auf diese Weise neutralisiert werden.



F: Wenn ich die -X-Fähigkeit von Tezzeret der Sucher für 1 aktiviere und die Lähmungsnadel suche, bekommt mein Gegner noch die Chance, Fähigkeiten zu aktivieren bevor die Nadel ins Spiel kommt?

A: Nun, ja und nein. Ja, er kann auf Tezzerets Fähigkeit antworten und Fähigkeiten aktivieren. Aber er weiß dann noch nicht was du mit der Fähigkeit suchen willst — das findet er erst heraus wenn die Fähigkeit verrechnet wird, aber dann ist es zu spät um zu reagieren. Sobald Tezzerets Fähigkeit fertig verrechnet ist, ist die Nadel im Spiel und die benannte Karte kann ihre Fähigkeiten nicht mehr aktivieren. Dein Gegner kann also Fähigkeiten aktivieren bevor Tezzerets Fähigkeit verrechnet wird, aber wenn er Tezzerets Fähigkeit verrechnen lässt, dann riskiert er, die Fähigkeiten der benannten Karte nicht mehr aktivieren zu können.



F: Ich habe eine Spielstein-Kreatur, die dank Mikaeus der Unheilige unverwüstlich ist. Wenn sie stirbt, wird dann Unverwüstlich ausgelöst und bringt den Spielstein ins Spiel zurück?

A: Unverwüstlich wird zwar ausgelöst, aber der Spielstein kommt nicht zurück. Der Spielstein ist ohne +1/+1-Marke auf sich gestorben, also wird Unverwüstlich ausgelöst. Bevor aber die Fähigkeit auf den Stapel gehen kann, werden zustandsbasierte Aktionen geprüft, und das Spiel sieht, dass ein Spielstein außerhalb des Spiels ist, also hört der Spielstein auf zu existieren. Wenn Unverwüstlich verrechnet wird, dann passiert nichts, da der Spielstein nicht länger im Friedhof ist, also kommt er nicht ins Spiel zurück.


Wir haben ein Ende versprochen, also liefern wir
(auch wenn es in Form eines Eldrazi daherkommt).


F: Mein Gegner kontrolliert einen Chrommox der eine Gesandte des Brandbaums eingeprägt hat. Wenn ich Sog aus der Ewigkeit auf die Gesandte spiele, was passiert dann mit dem Mox?

A: Dein Gegner hat einen ziemlich wertlosen Mox im Spiel (geht das überhaupt, ein wertloser Mox?). Damit die Fähigkeit vom Mox funktionieren kann, muss die eingeprägte Karte im Exil bleiben. Wenn die Karte das Exil verlässt, dann verliert der Mox ihre Spur und kann nicht mehr ihre Farben überprüfen um zu ermitteln für welches Mana der Mox getappt werden kann. Indem du den Sog aus der Ewigkeit auf die eingeprägte Karte wirkst schaltest du seinen Mox ab und er kann kein Mana mehr produzieren.



F: Mein Gegner kontrolliert eine Drachenfürstin Kolaghan, und ich habe eine einzige Karte in meinem Friedhof - einen Grabkriecher, sowie einen anderen Zombie im Spiel. Wenn ich den Grabkriecher aus meinem Friedhof wirke, verliere ich dann 10 Lebenspunkte?

A: Nein, die Fähigkeit der Drachenfürstin wird nicht ausgelöst. Wenn du den Grabkriecher ansagst, dann bewegst du die Karte aus dem Friedhof auf den Stapel. Sobald die Ansage abgeschlossen ist, prüfen wir, ob etwas ausgelöst wurde, aber da keine Karte namens "Grabkriecher" in deinem Friedhof ist, wird die Fähigkeit der Fürstin nicht ausgelöst. Du hast die Karte zwar gerade aus dem Friedhof gewirkt, aber zu dem Zeitpunkt, an dem die Karte als gewirkt gilt, ist sie auf dem Stapel, und nicht im Friedhof, also zählt sie nicht für die Fähigkeit der Fürstin.



F: Kann ich Zügel der Macht wirken selbst wenn ich keine Kreaturen kontrolliere?

A: Ja, das kannst du, und wahrscheinlich ist das sowieso der beste Zeitpunkt, den Spruch zu wirken. Es gibt keine Forderung, dass du und/oder der angezielte Gegner irgendwelche Kreaturen kontrollieren muss um die Zügel zu wirken. Der Spruch wird trotzdem normal verrechnet, auch wenn einer der Spieler keine Kreaturen bekommt. Wenn also dein Gegner eine Armee von Kreaturen hat und du hast nichts, dann kannst du die Zügel benutzen, um die Kontrolle über seine Armee zu bekommen und deinen Gegner mit nichts zurücklassen, womit er blocken könnte.



F: Ich kontrolliere Ezuri, Klaue des Fortschritts die mir drei Erfahrungsmarken gegeben hat, und eine Meren vom Klan Nel Toth die mir fünf Erfahrungsmarken gegeben hat. Werden diese Marken einzeln gezählt oder werden sie gegeneitig mitgezählt?

A: Sie helfen sich gegenseitig. Beide Kreaturen geben die (dem Spieler) die Erfahrungsmarken, und Marken mit dem selben Namen sind voneinander ununterscheidbar - eine Erfahrungsmarke von Ezuri funktioniert genauso wie eine Erfahrungsmarke von Meren. Beide schauen auf die Gesamtanzahl von Erfahrungsmarken die du hast, und nicht darauf, wieviele Marken die einzelne Karte produziert hat, also benutzen beide ausgelösten Fähigkeiten die Summe deiner Erfahrungsmarken - acht.



F: Mein Gegner kontrolliert einen Gedankendieb. Wenn ich eine Gesegnete Sphinx spiele, kann ich dann meinen Gegner zwingen sein eigenes Deck leer zu ziehen?

A: Im allgemeinen ja. Die ausgelöste Fähigkeit der Sphinx ist zwar optional, aber der Ersatzeffekt des Gedankendiebs ist es nicht. Wenn dein Gegner eine Karte zieht, dann wird dadurch die Fähigkeit der Sphinx ausgelöst. Wenn diese Fähigkeit verrechnet wird und du entscheidest, sie zu nutzen, dann stiehlt dein Gegner beide gezogenen Karten, wodurch die Sphinx zwei weitere Male ausgelöst wird.

Wenn wir annehmen, dass kein Spieler die Sphinx oder den Dieb ausschalten kann, dann kannst du deinen Gegner zwingen, in den Decktod zu laufen und zu verlieren (und sobald er verloren hat kannst du die restlichen ausgelösten Fähigkeiten verrechnen, wobei du entscheiden kannst, entsprechend oft nicht zu ziehen, damit du nicht selbst den Decktod stirbst.)



F: Ich möchte Dämonische Beratung und anschließend Irreleitung wirken, damit der Spruch auf meinen Gegner wirkt, und dann eine Karte benennen die er nicht spielt, damit er seine ganze Bibliothek ins Exil schicken muss. Geht das?

A: Nein, das kannst du nicht tun. Die Beratung hat kein Ziel, also kann Irreleitung gar nicht auf den Spruch zielen. Du schaffst es nicht, dass die Beratung deinen Gegner betrifft, also hoffentlich geht die Dämonische Beratung gut für dich aus.



F: Ich habe eine Kombo, die mich beliebig viel Schaden machen lässt (sagen wir Mikaeus der Unheilige + Triskelion), aber mein Gegner hat eine Kombo, die ihn beliebig viel Leben gewinnen lässt (zum Beispiel Erzengel von Thune + Küchenhutzel, und beide fluchsicher, damit ich sie nicht mit dem Triskelion abschießen kann). Wer gewinnt?

A: Wir haben es hier mit zwei Schleifen zu tun, die das Spiel effektiv auf den Gleichen Zustand zurückführen - du kannst deinem Gegner mit deiner Kombo so viel Schaden zufügen wie du willst, aber dein Gegner kann dann einfach genug Lebenspunkte gewinnen um zu überleben. Glücklicherweise gibt es Regeln, die solche Fälle abdecken, damit das Spiel vorangehen kann. Kurz gesagt muss der aktive Spieler irgendwann eine Wahl treffen, die die Schleife beendet. Wenn du also am Zug bist, dann musst du deine Schadens-Kombo irgendwann beenden, und dann kann dein Gegner mit dem Wissen, wieviel Schaden er nehmen würde, genug Lebenspunkte gewinnen um zu überleben.

Natürlich ist der Tip hier an dich, die Runde an deinen Gegner abzugeben und dann erst deine Kombo zu starten. Du bist nicht mehr der aktive Spieler, sondern dein Gegner, also muss er zuerst seine Lebenspunkte-Gewinn-Kombo stoppen, und dann kannst du ihn mit deiner Schadens-Kombo töten.



Und das ist alles für dieses Mal. Wir sehen euch nächste Woche auf Theros!

— Nathan Long


 

No comments yet.

 

Follow us @CranialTweet!

Send quick questions to us in English for a short answer.

Follow our RSS feed!