Published on 08/12/2019

How Do I Tell a Card I Want to Kiss It?

Cranial Translation
简体中文 English Français Italiano



Ich kann dich nicht hören, mein
Manazehnt klingt viel zu gut!

Bald geht die Schule wieder los, und auch der Sommer geht langsam zu Ende. Zeit, sich an die guten Dinge zu erinnern: mit Freunden abhängen! Lange Tage am Strand! Gierige Genesiswellen mit Manazehnt neutralisieren! Was man halt so macht im Sommer.

Aber natürlich muss man nicht bis zum neuen Schuljahr warten, um etwas zu lernen. Der heutige Artikel ist randvoll mit Wissen, also greift zu.

Regelfragen könnt ihr wie üblich an moko@cranialinsertion.com oder @CranialTweet senden. Ihr erhaltet eine Antwort vom CI-Team und eure Frage erscheint vielleicht in einer zukünftigen Ausgabe.

Wir starten heute mit einer weiteren Frage zu Yarok. Dieses Elementar scheint immer eine Frage mehr zu provozieren.



Q: Ich kontrolliere Yarok das Entweihte und einen Affenkäfig. Was passiert, wenn eine Kreatur ins Spiel kommt?

A: Der Affenkäfig wird zweimal ausgelöst und du erzeugst 2*X Affenspielsteine mit X = die umgewandelten Manakosten der Kreatur.

Die ausgelöste Fähigkeit des Affenkäfigs kümmert es nicht, ob du den Käfig tatsächlich opfern kannst. Wenn du die erste Fähigkeit verrechnest, opferst du den Käfig und erzeugst Affenspielsteine; wenn die zweite Fähigkeit dran ist, erzeugst du nur Affenspielsteine.



Q: Ich habe Jace, Beherrscher der Mysterien im Spiel. Mein Gegner wirkt Explosion auf mich, was mir tödlichen Schaden zufügt und mich mehr Karten ziehen lässt, als in meiner Bibliothek sind. Gewinne ich? Verliere ich? Endet die Partie unentschieden?

A: Diese Runde geht an dich.

Jace lässt dich während der Verrechnung der Explosion gewinnen, da er einen Teil von deren Effekt ("ziehe von deiner leeren Bibliothek") durch "du gewinnst die Partie" ersetzt. An dieser Stelle endet die Partie und zustandsbasierte Aktionen werden nicht mehr überprüft, sodass es irrelevant ist, dass du 0 oder weniger Lebenspunkte hast.



Q: Ich habe eine legendäre Kreatur mit einem Schutzbann des Kurators verzaubert. Ziehe ich eine oder zwei Karten, wenn meine Gegnerin einen überlasteten Rift des Sturmtiefs wirkt?

A: Du ziehst zwei Karten.

Als der Schutzbann des Kurators noch im Spiel war, war er an eine historische bleibende Karte angelegt; die ausgelöste Fähigkeit merkt sich das und lässt dich zwei Karten ziehen.



Q: Ich kontrolliere einen Blutfürsten von Vaasgoth und aktiviere Sorin, gebieterischer Blutfürst um einen Vampir ins Spiel zu bringen. Wird der Blutfürst dadurch ausgelöst?

A: Nein, wird er nicht.

Sorins Fähigkeit bringt den Vampir direkt ins Spiel. Du wirkst keinen Zauberspruch und daher wird der Blutfürst von Vaasgoth nicht ausgelöst.




Watch out, boy, she'll chew you up
Q: Ich greife mit Alesha, Verachterin des Todes an und bringe mit ihrer Fähigkeit Goblingrenadiere ins Spiel. Kann ich die Grenadiere opfern, falls sie nicht geblockt werden?

A: Das funktioniert.

Für Fähigkeiten, die ausgelöst werden, "wenn diese Kreatur angreift", muss die Kreatur tatsächlich als Angreifer deklariert worden sein (das gilt z. B. für Aleshas Fähigkeit). Eine Fähigkeit, die ausgelöst wird, "wenn diese Kreatur angreift und nicht geblockt wird", wird dadurch ausgelöst, dass keine Blocker für diese Kreatur deklariert wurden; ob die Kreatur als Angreifer deklariert oder angreifend ins Spiel gebracht wurde, ist unerheblich.

Du kannst also jede Runde deine Goblingrenadiere opfern.



Q: Brudiclad, Telchor-Ingenieur hat alle meine Spielsteine zu Kopien eines Spielsteins gemacht, den ich mit Schimmernde Hitze erzeugt habe. Was passiert mit den Spielsteinen am Ende des Zuges?

A: Sie werden alle ins Exil geschickt.

Schimmernde Hitze kopiert die Kreatur, "außer, dass [der Spielstein] 'Schicke diese bleibende Karte zu Beginn des Endsegments ins Exil' hat." Durch diese Änderung des Kopiervorgangs gehört die ausgelöste Fähigkeit zu den kopierbaren Werten des Spielsteins. Kopierst du diesen Spielstein, wird auch die Fähigkeit kopiert.
Es gibt auch Karten, bei denen das anders ist, z. B. Saheeli Rai. Der Spielstein, den Saheeli erzeugt, wird am Ende des Zuges ins Exil geschickt, eine Kopie des Spielsteins aber nicht — die Exilanweisung gehört nicht zu den kopierbaren Werten des Spielsteins, sondern zu Saheelis Fähigkeit.



Q: Die oberste Karte meines Friedhofs ist ein Verkörperer. Wenn ich Volraths Gestaltwandler wirke, kommt der Gestaltwandler dann als Kopie des Verkörperers ins Spiel und ich kann etwas anderes kopieren?

A: Der Gestaltwandler wird ein einfacher 0/0 Verkörperer sein und sofort sterben, falls du keine Glorreiche Hymne oder etwas ähnliches kontrollierst.

Die Fähigkeit des Gestaltwandlers tut erst etwas, wenn er bereits im Spiel ist, was für den Effekt des Verkörperers (und anderer Klone) leider zu spät ist.



Q: Ich kontrolliere Merieke Ri Berit und aktiviere ihre Fähigkeit. Auf die Fähigkeit reagiere ich und enttappe Merieke mit Twiddel. Was passiert mit dem Ziel der Fähigkeit?

A: (Erstmal) nichts besonderes.

Da du Meriekes Fähigkeit noch nicht verrechnet hast, existiert die ausgelöste Fähigkeit, die die Kreatur zerstört, noch nicht. Wenn du die Fähigkeit verrechnest, übernimmst du die Kontrolle über die Kreatur, da der Effekt von Meriekes Fähigkeit andauert, "solange du Merieke Ri Berit kontrollierst." Ob Merieke dabei getappt ist oder nicht, ist egal. Erst wenn Merieke das Spiel verlässt oder enttappt wird (also aus dem getappten Status in den ungetappten Status wechselt), nachdem du die Fähigkeit verrechnet hast, wird die Kreatur zerstört.



Q: Ich kontrolliere Nekropotenz und werfe Hitziges Temperament ab. Was passiert mit dem Hitzigen Temperament? Kann ich es spielen und in welcher Zone landet es, falls ich es spiele?

A: Wenn du das Hitzige Temperament abwirfst, passieren zwei Dinge. Durch Wahnsinn wirfst du das Temperament ins Exil ab und der zweite Teil der Fähigkeit wird ausgelöst, der dich die Karte wirken lässt. Zweitens wird die Fähigkeit der Nekropotenz ausgelöst. Da du beide Fähigkeiten kontrollierst, bestimmst du, in welcher Reihenfolge du diese Fähigkeiten verrechnest.

Verrechnest du die Wahnsinnsfähigkeit zuerst, wirkst du das Temperament entweder für seine Wahnsinnskosten und die Nekropotenz kann die abgeworfene Karte nicht mehr finden; oder du wirkst das Temperament nicht und legst es auf deinen Friedhof, wo es von der Nekropotenz gefunden und ins Exil geschickt werden kann.

Falls du zuerst die Fähigkeit der Nekropotenz verrechnest, sucht die Nekropotenz im Friedhof vergeblich nach dem Temperament und findet es nicht, da es noch im Exil liegt; die Nekropotenz macht daher nichts. Dann ist die Wahnsinnsfähigkeit an der Reihe und gibt dir die Möglichkeit, die Karte zu wirken. Entscheidest du dich dagegen, wird das Temperament auf deinen Friedhof gelegt und bleibt dort.



Q: Ich opfere einen Torwächter der Unterwelt für einen Eingeweideleser. Welcher Effekt geschieht zuerst?

A: Jeder Spieler opfert eine Kreatur, bevor du Hellsicht durchführst.

Aktivierst du die Fähigkeit des Eingeweidelesers, legst du die Fähigkeit zuerst auf den Stapel und bezahlst dann ihre Kosten. Dabei wird die Fähigkeit des Torwächters ausgelöst; diese Fähigkeit wird auf den Stapel gelegt, nachdem die Aktivierung des Eingeweidelesers abgeschlossen ist. Da sie später auf den Stapel gelegt wurde, wird die Fähigkeit des Torwächters zuerst verrechnet.



Q: Einige meiner Kreaturen werden von Kreaturen mit Göttergabe verzaubert. Was passiert mit den Göttergabekarten, falls ich Reinigende Meditation mit Grenzwert wirke?

A: Die Karten mit Göttergabe kommen als Kreaturen ins Spiel zurück.

Du kannst Göttergabe nur verwenden, wenn du die Karte mit dieser Fähigkeit wirkst. Bringst du die Karte aus dem Friedhof ins Spiel zurück, wird sie nicht gewirkt und du kannst keine Göttergabe anwenden.



Q: Ich aktiviere den Fundus des Nekromagiers und werfe die Überreste von Dakmor ab. Kann ich mit dem Effekt des Fundus' die Überreste aus meinem Friedhof ausgraben?

A: Ja, das kannst du.

Du bezahlst die Aktivierungskosten einer Fähigkeit, bevor du sie verrechnest. Die Überreste von Dakmor befinden sich also in deinem Friedhof, wenn du eine Karte ziehen sollst. Das kannst du dann durch das Ausgraben der Überreste ersetzen.



Q: Ich habe ein Spiegelwesen im Spiel. Ich aktiviere dessen Fähigkeit mit = 0 und aktiviere dann meinen Basarhändler und gebe meinem Gegner Kontrolle über das Spiegelwesen. Wessen Kreaturen werden 0/0?

A: Deine Kreaturen.

Bei Fähigkeiten kommt es darauf an, wer die Fähigkeit aktivert und auf den Stapel gelegt hat. Falls die Quelle der Fähigkeit danach den Beherrscher wechselt oder das Spiel verlässt, weiß die Fähigkeit weiterhin, von wem sie aktivert wurde.




In einigen Wochen wird diese
Karte viel besser werden.

Q: Mische ich meine Bibliothek, falls ich mich als Ziel für die Fähigkeit des Lehmboden-Schamanen auswähle, aber keine Karten in meinem Friedhof auswähle?

A: Jawohl.

Wenn du die Anweisung erhältst, etwas zu mischen, musst du mischen; selbst wenn du eine leere Menge in deine Bibliothek mischen sollst.



Q: Kann ich Flugstunde mit Kari Zevs Expertise gratis wirken?

A: Jein. Kari Zevs Expertise erlässt dir die Manakosten des Zauberspruchs, aber nicht die zusätzlichen Kosten. Du musst also immer noch eine Kreatur opfern.



Q: Ich habe Medomai den Zeitlosen mit Sakashima dem Hochstapler kopiert. Kann Sakashima während zusätzlicher Züge angreifen?

A: Nein, das kann er nicht.

Wenn eine Karte sich auf sich selbst bezieht und dabei ihren Namen verwendet ("Medomai der Zeitlose kann während zusätzlicher Züge nicht angreifen"), ist damit eigentlich "dieses Objekt" gemeint. Es ist egal, wer diese Fähigkeit erhält — ob Sakashima, Wundersamer Spiegel oder eine andere bleibende Karte Medomai kopiert. Es bedeutet immer "dieses Objekt kann während zusätzlicher Züge nicht angreifen."



Q: Was macht der Geist des Labyrinths mit der Fähigkeit der Waldesbibliothek?

A: Solange der Geist des Labyrinths im Spiel ist, hat die Waldesbibliothek geschlossen.

Der erste Teil der Fähigkeit ("du kannst zwei zusätzliche Karten ziehen") stellt aus Sicht der Spielregeln Kosten dar, die du bezahlen musst, um den zweiten Teil der Fähigkeit nutzen zu können (auch wenn Extrakarten normalerweise nicht als Kosten empfunden werden und Karten zurück zu legen nicht als Nutzen).

Durch den Geist kannst du nicht mehrere Karten ziehen und daher auch keine Kosten bezahlen, für die du mehrere Karten ziehen musst. Also kannst du die Fähigkeit der Waldesbibliothek nicht nutzen.



Q: Ich kontrolliere Ral, Meister der Stürme und wirke Kette des Qualms auf mich selbst. Kann ich die Hexerei beliebig oft kopieren und damit ganz einfach die Partie gewinnen?

A: Das geht in der Tat.

Die Kette des Qualms prüft nicht, ob der Spieler tatsächlich zwei Handkarten abgeworfen hat (sonst hieße es "falls er dies tut, kann er diesen Zauberspruch kopieren"). Du kannst die Kette des Qualms also immer wieder kopieren und immer dich selbst als Ziel auswählen.



Q: Meine Gegnerin greift mich mit fünf Grizzlybären an. Ich habe 8 Lebenspunkte, meine Gegnerin nur noch 2. Was passiert, wenn ich Abwehrende Hand auf einen der Bären wirke?

A: Die Partie endet unentschieden.

Da keine der Kreaturen Erst- oder Doppelschlag hat, fügen sie ihren Kampfschaden zur gleichen Zeit zu. Durch den Ersatzeffekt der Abwehrenden Hand fügt einer der Grizzlybären keinen Schaden mehr zu und die Abwehrende Hand fügt deiner Gegnerin dafür 2 Schadenspunkte zu. Das passiert zu dem Zeitpunkt, an dem der Bär normalerweise Schaden zufügt.

Das Ergebnis ist, dass dir 8 Schadenspunkte und deiner Gegnerin 2 Schadenspunkte zugefügt werden. Wenn als nächstes zustandsbasierte Aktionen ausgeführt werden, verlieren alle Spieler die Partie und die Partie endet unentschieden.

Passiert das ganze während eines Turniers, müsst ihr vielleicht sogar eine vierte Partie spielen, um den Gewinner der Runde zu bestimmen.



Q: Ich spiele ein Deck mit Urza, Erster Fürst der Handwerker und kann sehr schnell sehr viel Mana erzeugen. Kann ich auf einem Turnier Probleme bekommen, weil ich so viel mischen muss?

A: Nein; tatsächlich kann das Mischen häufig übersprungen werden.

Um Zeit zu sparen, kannst du das physische Mischen der Bibliothek weglassen, falls niemand die Position irgendeiner Karte in deiner Bibliothek kennt (z. B. nach einem Mulligan oder durch Hellsicht). Meistens reicht es also, einmal zu mischen und danach so oft Karten aufzudecken, wie du die Fähigkeit aktiviert hast.

Diese Vorgehensweise wurde für die Karte Begierde des Verstands eingeführt: wenn man die ganze Bibliothek mischt und nur die oberste Karte der Bibliothek ins Exil schickt, ist die Bibliothek anschließend immer noch gemischt.

Vergiss aber nicht, dass du theoretisch bei jeder Aktivierung deine Bibliothek gemischt hast, falls eine Karte im Spiel ist, die sich dafür interessiert, z. B. Cosis Gauner.



Das wars für dieses mal. Wir sehen uns in ein paar Wochen wieder, oder auf dem MagicFest Las Vegas, falls ihr auch dort sein solltet.

- Andrew


About the Author:
Andrew is a Level 2 judge from Dallas, TX who spends too much time on his computer.


 

No comments yet.

 

Follow us @CranialTweet!

Send quick questions to us in English for a short answer.

Follow our RSS feed!