Published on 01/28/2019

Verbündete, vermutlich

Cranial Translation
简体中文 English Français Italiano



Ihr seid wirklich alle erpicht,
uns mit euren Fragen zu löchern!
Die Abwesenheit von Jace, dem lebenden Gildenbund hat alle möglichen Intrigen und Kämpfe innerhalb der Gilden verursacht, während Nicol Bolas als Strippenzieher einen größeren Plan verfolgt. Das erinnert sehr an die Situation hier im Büro von Cranial Insertion, nachdem Callum uns verlassen hat. Ich kann aber versprechen, dass wir nicht alle nur Marionetten von Moko sind.
Naja, also ich zumindest. Bei Carsten und Nathan bin ich mir nicht so sicher, zumindest bis wir wieder einen vierten Autor gefunden haben…
Aber genug von unseren Büro-Intrigen. Widmen wir uns lieber diesen faszinierenden Fragen zur neuen Edition!
Wenn ihr auch eine Frage habt, die das Team von Cranial Insertion beantworten soll, dann schickt sie uns bitte per E-Mail an moko@cranialinsertion.com oder als Tweet an @CranialTweet. Wir werden euch antworten und vielleicht erscheint eure Frage auch in einer zukünftigen Ausgabe von Cranial Insertion.



Q: Ich kontrolliere eine gemorphte Kreatur und Wächterprojekt. Kann ich eine Karte ziehen, wenn ich eine weitere Morph-Kreatur wirke?

A: Ja, das kannst du.
Verdeckte Kreaturen, zum Beispiel mit Morph-Fähigkeit oder manifestierte Karten haben keinen Namen und können daher auch keinen Namen mit anderen Kreaturen teilen, auch nicht mit verdeckten Kreaturen – man kann nichts teilen, was man nicht hat.
Da deine neue verdeckte Kreatur keinen Namen egal womit teilen kann, wird die Fähigkeit des Wächterprojekts immer ausgelöst.



Q: Ist die Fähigkeit der Priesterin der vergessenen Götter eine Manafähigkeit? Die Formulierung "eine beliebige Anzahl" klingt so, als könnte man auch kein einziges Ziel wählen und daher um die „keine Ziele"-Beschränkung bei Manafähigkeiten herumkommen.

A: Nein, es ist keine Manafähigkeit, da die Möglichkeit besteht, mindestens ein Ziel zu wählen. Jede Fähigkeit, die ein Ziel haben kann, ist keine Manafähigkeit, selbst wenn man sich entscheiden kann, kein Ziel auszuwählen. Extra für diesen Fall ist eine neue Regel geschaffen worden, die diese Situation spezifiziert.
Selbst wenn man kein Ziel wählen will, muss man, um genau das zu tun, die Fähigkeit auf den Stapel legen. Und wenn etwas den Stapel verwendet, dann kann es keine Manafähigkeit sein, weswegen man auch auf die Fähigkeit der Priesterin reagieren kann.



Q: Kann ich eine Hexerei ohne ihre Wirk-Restriktion spielen, wenn ich Elektrodominanz während des Zuges meiner Gegnerin wirke? Oder gelten die Beschränkungen für Hexereien weiterhin?

A: Elektrodominanz erlaubt es dir, eine Karte mit umgewandelten Manakosten von X oder weniger als Teil der Verrechnung der Elektodominanz zu wirken. Normalerweise kann man keine Zauber wirken, während ein anderer Zauber verrechnet wird, also werden hier die Beschränkungen schon ignoriert. Das bedeutet, dass es egal ist, was für ein Typ die Karte hat (solange es kein Land ist), da du sie sowieso zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt wirken wirst. Du darfst deine Hexerei also spielen!
Relevant ist hier der Unterschied zwischen der Erlaubnis, einen Zauber sofort zu wirken (z.B. Electrodominance, Kaskade, Aussetzen), oder innerhalb eine bestimmten Zeitraums (e.g. Theater des Schreckens, Vances Kanonenbatterie). Nur im zweiten Fall musst du die Beschränkungen zum Wirken beachten.



Q: Wird durch Teysa Karlov die ausgelöste Fähigkeit von Wecklerche ein zweites Mal ausgelöst, wenn die Wecklerche stirbt?

A: Ja, aber nur, wenn sie wirklich stirbt.
Eine Fähigkeit, die ausgelöst wird, wenn etwas das Spielfeld verlässt, kümmert sich nicht um die Spielzone, in die die bleibende Karte am Ende geht. Eine Fähigkeit, die ausgelöst wird, wenn etwas stirbt, wird nur dann ausgelöst, wenn wirklich etwas in den Friedhof gelegt wird.
Glücklicherweise ist die Formulierung "verlässt das Spielfeld" im Vorgang des Sterbens einer Kreatur inkludiert, so dass eine Fähigkeit, die durch das Sterben einer Kreatur ausgelöst wird, dank Teysa ein zweites Mal ausgelöst wird.




Intrigen und Ränkespiele beiseite,
die Show muss weitergehen.
Q: Wenn ich Rakdos, Fürst des Aufruhrs kontrolliere und mein Gegner in diesem Zug Leben verloren hat, gilt dann die Kostenreduktion von Rakdos auch für die Spektakelkosten meiner Klingenjongleurin?

A: Ja.

Spektakel ist eine alternative Möglichkeit, Kosten zu bezahlen und die Spektakelkosten auf einer Kreaturenkarte können durch Effekt wie den von Rakdos verringert werden.
Wenn dein Gegner also in diesem Zug zwei Leben verloren hat, wird Rakdos die Kosten der Jongleurin um verringern, so dass sie nur kostet.



Q: Wird Unheilvoller Zirkus ausgelöst, wenn ich mit einem Habgieriger Halunke angreife, oder wird der Halunke zu einer 2/1-Kreatur bevor die Fähigkeit des Zirkus überprüft wird?

A: Nein, kein Zirkus für den Halunken.
Sobald der Halunke als Angreifer deklariert wird, ist sein Bonus aktiv und er somit eine 2/1-Kreatur. Das bedeutet, dass er zu groß ist, wenn überprüft wird, ob die Fähigkeit des Zirkus ausgelöst wird.



Q: Wenn ich einen Oktokrabbenhai als Ziel für Biogene Aufrüstung, wähle, wird dann die zweite Fähigkeit des Oktokrabbenhais einmal, oder zweimal ausgelöst?

A: Sie wird zweimal ausgelöst.
Die Aufrüstung legt zunächst Marken auf ihre Ziele und verdoppelt dann die Anzahl der +1/+1-Marken. Das sind zwei separate Vorgänge, in denen Marken verteilt werden, so dass die Fähigkeit des Oktokrabbenhais auch zweimal ausgelöst wird, da zweimal Marken auf ihn gelegt werden – einmal wenn er Marken bekommt und ein weiteres Mal, wenn diese Marken verdoppelt werden.



Q: Ich kontrolliere Verseuchender Geist und wirke Feuermasse. Mein Gegner tötet meinen Geist, bevor die Feuermasse verrechnet wird. Hat die Masse trotzdem Todesberührung, wenn sie verrechnet wird?

A: Nein, hat sie nicht.
Die Fähigkeit des Geists gibt allen deinen Spontanzaubern und Hexereien als statische Fähigkeit Todesberührung und funktioniert daher nur, wenn der Geist im Spiel ist. Sobald er stirbt, haben Spontanzauber und Hexereien auf dem Stapel auch keine Todesberührung mehr und fügen ihren Schaden ganz normal ohne weiteren Effekt zu. Anders ausgedrückt, der Geist muss noch im Spiel sein, wenn dein Zauber verrechnet wird, damit er Todesberührung hat.



Q: Kann meine Gegnerin die Karten sehen, die ich mit Theater des Schreckens oder In Szene setzen ins Exil schicke? Oder sind sie sozusagen "in meiner Hand" und daher verdeckt?

A: Deine Gegnerin kann die Karten sehen.
Wenn ein Effekt eine Karte ins Exil schickt, dann passiert das aufgedeckt, außer der Effekt sagt explizit etwas anderes aus. Da beide von dir angesprochene Karten nicht genau erläutern, wie genau die Karten ins Exil gehen, passiert das aufgedeckt, so dass jeder die Karten sehen kann.
Die Anhänger des Rakdos-Kults lieben die Aufmerksamkeit, nicht wahr?



Q: Wenn ich einen Hypnothisierender Benthid mit einem Traumbild kopiere, hat das Traumbild/Benthid immer Fluchsicherheit, richtig?

A: Das stimmt. Das Traumbild ist als Benthid sowohl Oktopus als auch Illusion und entspricht damit der "solange du eine Illusion kontrollierst"-Anforderung. Würde sich die Formulierung des Benthids nur auf andere Kreatuern beziehen und sich selbst ausschließen, müsste es explizit „eine andere Illusion" lauten.



Q: Ich kontrolliere einen Flusskelpie und aktiviere die Fähigkeit von Oberste Sprecherin Vannifar, indem ich eine Mörderische Blutkappe opfere. Was passiert jetzt in welcher Reihenfolge? Bekomme ich weitere ausgelöste Fähigkeiten, wenn ich einen weiteren Flusskelpie suche? Das ist alles irgendwie verwirrend...

A: Das Opfern einer Kreatur gehört zu den Kosten, um Vannifars Fähigkeit zu aktivieren, die also schon auf dem Stapel ist, wenn du die Blutkappe tatsächlich opferst. Das bedeutet, dass die Beharrlichkeit-Fähigkeit der Blutkappe überhalb der Fähigkeit von Vannifar auf den Stapel geht und daher auch zuerst verrechnet wird.
Sobald die Blutkappe zurück ins Spiel kommt, werden ihre eigene Fähigkeit und die des Kelpies ausgelöst. Du kannst die Reihenfolge dieser Fähigkeiten auf dem Stapel selbst bestimmen, aber sie befinden sich über der Fähigkeit von Vannifar, die immer noch auf dem Stapel ist.
Nachdem du also eine Karte gezogen hast und einem Ziel deiner Wahl einen Schaden zugefügt hast, wird Vannifars Fähigkeit verrechnet. Wenn du also einen weiteren Kelpie suchst, wird der zu spät ins Spiel kommen, um noch durch irgendetwas ausgelöst zu werden.



Q: Wenn ich Erdrückender Zehnt kontrolliere, muss ich meinen Gegner an die ausgelöste Fähigkeit erinnern, oder bekomme ich einfach einen Schatz-Spielstein wenn mein Gegner nicht zahlt?

A: Du musst an die Fähigkeit des Zehnts denken, nicht dein Gegner. Wenn du möchtest, dass die Fähigkeit ausgelöst wird, musst du deinen Gegner darauf hinweisen wenn er eine Karte zieht und ihm die Möglichkeit geben zu zahlen. Wenn du das nicht tust, hast du die Fähigkeit vergessen und sie wird nicht ausgelöst, außer dein Gegner möchte das. Du kannst also nicht ruhig bleiben und einfach annehmen, dass dein Gegner nicht bezahlt und Schatz-Spielsteine anhäufen. Das Gleiche gilt übrigens auch für Rhystisches Studieren und das Wirken von Zaubern.



Q: Wird die Fähigkeit meines Kreis der Wahrheit ausgelöst, wenn mein Gegner eine Kreatur getappt ins Spiel bringt? Und warum oder warum nicht?

A: Nein, wird er nicht.
Um getappt zu werden, muss eine bleibende Karte zuvor ungetappt sein. Eine Kreatur, die getappt ins Spiel kommt, tut das, ohne jemals vorher ungetappt gewesen zu sein. Wenn du also das Maximum aus deinem Kreis herausholen willst, solltest du deine Traumsphäre einpacken und besser zum Eiskalter Manipulator greifen.




Hab deine Freunde in der Nähe
und deine Feinde ... tot.
Q: Kann ich Sphinx des Gildenbundes in einem Deck mit Unesh, oberste Pecorasphinx als Kommandeur spielen? Soweit ich weiß, darf der Kurier zwischen den Gilden nur in fünffarbigen Decks gespielt werden.

A: Ja, die Sphinx darf mitmachen.
Die Shinx hat keine farbigen Manasymbole in ihren Kosten oder in ihrem Kartentext und hat daher keinen Farbindikator. Die Fähigkeit, die ihr alle Farben gibt, hat keinen Einfluss auf ihre Farbidentität in Commanderdecks.
Das bedeutet übrigens für den Kurier zwischen den Gilden, dass er von den Zwängen seiner Farbidentität befreit wurde! Als Farbindikatoren mit Schatten über Innistrad eingeführt wurden, wurden fast alle Fähigkeiten, die die Farbe einer Karte festlegen, durch Farbindikatoren ersetzt, und das galt auch für den Kurier. Trotzdem wurde der Kurier niemals mit einem Farbindikator gedruckt und da für die Sphinx kein sinnvoller Farbindikator gefunden wurde, hat man sich dazu entschieden, dass derartige Karten einfach nur wieder eine Fähigkeit haben, die ihre Farbzugehörigkeit definiert. Das bedeutet nichts anderes, als das Die Sphinx und der Kurier in jedem Commander-Deck gespielt werden können, egal welche Farbidentität der jeweilige Kommandeur hat.



Q: Wenn ich sowohl Lavinia, Azorius-Renegatin, als auch Eintreiber des Zehnten kontrolliere, wird dann der kostenlose Spruch, den mein Gegner mit Elektrodominanz wirken darf, neutralisiert, wenn er ihn in meinem Zug wirkt?

A: Unglücklicherweise wirken hier Lavinia und der Eintreiber gegeneinander. Der Eintreiber erhöht die Kosten des eigentlich kostenlosen Zaubers um , so dass tatsächlich Mana für das Wirken bezahlt werden muss. Daher wird Lavinias Fähigkeit nicht ausgelöst und der Spruch wird nicht neutralisiert.
Wichtig ist hier zu wissen, dass die Fähigkeit des Eintreibers keine ausgelöste Fähigkeit ist, sondern nur die Kosten für den Zauber erhöht, so dass es keine Möglichkeit gibt, Lavinias Fähigkeit zuerst anzuwenden.



Q: Verringert Vertrauter des Biomagiers die Kosten, um eine Kreatur mit Morph aufzudecken?

A: Leider nein.
Das Aufdecken einer verdeckten Kreatur ist eine spezielle Aktion und keine aktivierte Fähigkeit, weswegen die Kosten nicht durch Effekte wie die von Pulsierender Stein oder dem Vertrauten verringert werden.



Q: Ich kontrolliere Teysa Karlov und zwei Blinder Jäger.Wenn einer der beiden blinden Jäger stirbt, erlaubt es Teysas Fähigkeit dem Jäger, sowohl bei ihr als auch dem anderen Jäger zu spuken? Und wird die ausgelöste Fähigkeit von Teysa kopiert, wenn eine meiner Kreaturen stirbt, bei der es spukt?

A: Nein.
Durch Teysas Fähigkeit wird die Fähigkeit des Jägers zwar zweimal ausgelöst und du kannst sowohl Teysa, als auch den anderen Jäger als Ziel für die Spuken-Fähigkeit wählen. Trotzdem wird aber nur eine der beiden Fähigkeiten relevant sein. Sobald die erste Fähigkeit verrechnet wird, wird dein Jäger vom Friedhof ins Exil geschickt, so dass die zweite Fähigkeit keinen Jäger mehr im Friedhof sieht und daher nirgendwo mehr spuken kann.
Und ja, Teysa wird die andere ausgelöste Fähigkeit des Jägers erfolgreich kopieren, wenn die Kreatur stirbt, bei der der Jäger spukt, zumindest wenn du diese Kreatur kontrollierst.



Q: Wenn durch die ausgelöste Fähigkeit von Rakdos, der Zeremonienmeister eine Kreatur mit Seelenwandlung zerstört wird, darf ich dann weitere Münzen werfen, um die Geister-Spielsteine ebenfalls zu zerstören?

A: Nein, so funktioniert Rakdos' Fähigkeit nicht.
Wenn die ausgelöste Fähigkeit verrechnet wird, wirst du zuerst alle Münzwürfe durchführen und erst danach wird alles gleichzeitig zerstört. Die Spielsteine, die durch die Seelenwandlung erzeugt werden, existieren noch nicht, wenn Rakdos mit einem Fingerschnipsen die Hälfte des Publikums ausmerzt und sind daher auch nicht Teil der Festivitäten.



Q: Wie interagiert Säer der Zwietracht mit Panharmonikon? Darf ich vier Spieler auswählen? Kann ich auch einen Spieler zweimal auswählen und ändert das etwas daran, wie die Lebenspunkteverlust-Fähigkeit des Säers ausgelöst wird?

A: Du darfst nur ein Spielerpaar auswählen, denn die zweite Fähigkeit des Säers ist ein Ersatzeffekt und keine ausgelöste Fähigkeit.

Ersatzeffekte, die dich eine Wahl treffen lassen, verwenden Formulierungen wie „sowie ~ ins Spiel kommt", während ausgelöste Fähigkeiten die Formulierung "wenn ~ ins Spiel kommt" benutzen.



Q: Nehmen wir an, ich kontrolliere eine Göttliche Erscheinung und einen Funkenspucker. Wenn ich die Fähigkeit des Funkenspuckers aktiviere, erhalte ich ja anstelle des Elementars einen 4/4-Engel. Hat der Engel trotzdem Eile und verursacht Trampelschaden und muss ich ihn am Ende des Zuges opfern?

A: Der Funkenspucker wird tatsächlich Engel anstelle von Elementaren ausspucken, da aber Trampeln, Eile und die Opferfähigkeit Fähigkeiten sind, mit denen diese Elementare erzeugt werden, werden sie von der Erscheinung überschrieben und die erhältst stattdessen 4/4-Engel mit Flugfähigkeit und Wachsamkeit. Und opfern musst du diese Engel auch nicht!



Wir haben es tatsächlich geschafft, einen weiteren Tag auf den Straßen von Ravnica heil zu überstehen und ich habe einen weiteren Tag hier im Büro von Cranial Insertion überlebt, also bleibt weiterhin neugierig und haltet den Kopf unten, bis wir uns nächste Woche wiedersehen!
- Charlotte


 

No comments yet.

 

Follow us @CranialTweet!

Send quick questions to us in English for a short answer.

Follow our RSS feed!