Published on 11/05/2018

Habe immer einen Plan B!

Cranial Translation
简体中文 English Español Français Italiano



Wie man mit einem bösen Zwillingsbruder
umgeht? Nein, ich habe niemanden mit einem
Ziegenbärtchen gesehen. Oder irgend jemand
anderen, wenn ich drüber nachdenke.
Hallo und willkommen zurück zu einer weiteren Ausgabe von Cranial Insertion! Ich muss zugeben, ich bin ein wenig von der Rolle. Als ich heute Morgen ins Büro gekommen bin, habe ich eine Mitteilung bekommen, dass ich sofort Plan B ausführen soll, aber dummerweise hat derjenige, der mir die Nachricht geschickt hat, nirgendwo erwähnt, wie Plan B überhaupt aussehen soll.
Immerhin kann es nicht um den Notfallplan bei einer Zombieinvasion gehen, denn marodierende Horden von Untoten, die alles in ihrem Weg zerstören kann ich zum Glück nirgendwo sehen. Es ist wohl auch nicht der Versuch, den Firmenkühlschrank als biologische Waffe an die Regierung zu verkaufen, denn Nate hat den Inhalt letzte Woche als neue Hauptattraktion an das örtliche Spukhaus verschenkt. Und Moko wird vermutlich auch nicht durch eine singende elektronische Bärenpuppe ersetzt, denn ich habe letztens im nahegelegenden Schnellrestaurant gesehen, dass so etwas schon lange genutzt wird.
Um welchen Plan wird es also gehen? Und warum ist niemand zu sehen? Normalerweise ist es um diese Zeit hier ziemlich geschäftig. Ich sehe schon, diese Woche werde ich mich wohl um alles kümmern müssen. Wenn ihr uns also eine Regelfrage stellen wollt, dann schickt uns eine E-Mail an moko@cranialinsertion.com oder einen Tweet an @CranialTweet. Ihr bekommt auf jeden Fall eine Antwort und seht eure Frage vielleicht sogar in einer zukünftigen Ausgabe.



Q: Stoppt Asche der Verderbten das Wirken von Sprüchen mittels Katalyse?

A: Ja. Katalyse funktioniert, in dem sie erlaubt, die entsprechende Karte zu wirken, wenn sie in deinem Friedhof ist. Gleichzeitig verhindert die Asche aber, dass du das kannst indem unter anderen Spielern verboten wird, Zauber zu wirken, die sich in einem Friedhof befinden.



Q: Wie genau interagieren Geist von Sankt Traft und Stiller Schiedsrichter miteinander?

A: Ziemlich gut. Der Schiedsrichter verhindert, dass mehr al seine Kreatur als Angreifer deklariert wird und der Geist ist eine einzelne Kreatur, so dass du mit ihm alleine angreifen kannst. Die Fähigkeit des Geistes erzeugt dann einen Engel-Spielstein, der aber problemlos mit angreifen kann, da er nie als Angreifer deklariert wurde – er kommt bereits angreifend ins Spiel.
Wenn dein Gegner Blocker deklarieren muss, wird er sich entscheiden müssen, ob er den Engel, oder den Geist blocken will – der Schiedsrichter besagt, dass nur eine Kreatur blocken darf. Wenn also dein Gegner keine Kreatur wie zum Beispiel einen Avatar der Hoffnung kontrolliert, wird nur eine deiner Kreaturen geblockt werden.



Q: Wann genau verliert ein Spieler das Spiel? Sofort wenn er null Leben oder weniger hat? Muss dafür der Stapel leer sein?

A: Er verliert nicht auf der Stelle, aber es muss auch nicht gewartet werden, bis der Stapel leer ist. Wenn ein Spieler null oder weniger Leben hat, wird er verlieren, sobald zustandsbasierte Aktionen durchgeführt werden.
Jedes Mal, wenn das Spiel einen Zustand sieht, zu dem etwas an einem Ort ist, an dem es nicht mehr sein sollte, werden zustandsbasierte Aktionen durchgeführt, damit alles auch dahin kommt, wo es hingehört. Wenn du zum Beispiel eine Kreatur kontrollierst, die mehr Schaden erhalten hat, als sie Widerstandskraft besitzt, werden die zustandsbasierten Aktionen dafür sorgen, dass die Kreatur in den Friedhof wander. Wenn eine Aura auf dem Spielfeld ist, ohne an irgendetwas angelegt zu sein, dann werden diese Aktionen ebenfalls dafür sorgen, dass die Aura in den Friedhof geht. Und sie sind auch dafür zuständig, dass ein Spieler mit null Leben das Spiel verliert.
Zustandsbasierte Aktionen werden nicht durchgeführt, solange ein Spruch oder eine Fähigkeit verrechnet werden, aber sie werden direkt danach angewendet, bevor weitere Sprüche oder Fähigkeiten verrechnet werden und bevor ein Spieler die Chance bekommt, etwas zu Machen. Wenn du deinen Gegner also mit einem tödlichen Feuerball beschiesst, wird der Feuerball verrechnet und in den Friedhof gehen und dann wird dein Gegner das Spiel verlieren.



Q: Wenn die erste Karte, die ich mit der Fähigkeit von Narset, Erleuchtete Meisterin ins Exil schicke, ein Erleuchteter Lehrmeister ist, kann ich ihn sofort wirken, um ein Artefakt oben auf meine Bibliothek zu legen, um es als nächste Karte aufzudecken und später im Zug wirken zu können?

A: Auf keinen Fall. Die Karten werden mit Narsets Fähigkeit gleichzeitig ins Exil geschickt, so dass du sie erst dann wirken kannst, wenn sie keinen Einfluss mehr darauf haben können, welche Karten genau ins Exil gehen. Wenn du also die Reihenfolge der Karten auf deiner Bibliothek ändern willst, um ganz spezifische Karten ins Exil zu schicken, dann musst du das machen, bevor Narsets Fähigkeit verrechnet wird.




Vielleicht der Plan, MaRo zu
erpressen ein drittes Un-Set zu drucken?
Haben wir schon gemacht…
Q: Wenn ich Expansion auf etwas wirke, dann eine zweite Expansion auf die erste Expansion wirke und außerdem noch die originale Expansion neutralisiere, so dass auf dem Stapel nur noch zwei Expansionen sind, sorgt dass dann für ein Unentschieden?

A: Nein, tut es nicht. Du kannst zwar dadurch Expansionen unendlich oft generieren, hast aber die Möglichkeit, irgendwann zu stoppen, indem du einfach keine neuen Ziele für die neue Expansion wählst und genau dazu wird dich das Spiel nach einer von dir festgelegten Anzahl von Iterationen zwingen. Und wenn du das machst, wird die Kopie am Ende ein illegales Ziel haben (nämlich die Expansion, die du am Anfang neutralisiert hast) und der Kreislauf ist beendet.
Wenn du das Spiel wirklich als Unentschieden enden lassen willst, dann brauchst du mindestens drei Expansione n (oder ähnliche Sprüche ) und zusätzlich etwas wie Abweichen oder Goblin-Reflektomant, dass dich die Ziele eines Spruches ändern lässt. Du startest also so wie im Beispiel vorher, indem die Expansion als Ziel einen Zauber hat, der neutralisiert wurde und eine zweite Expansion, die die erste anzielt. Jetzt benutzt du Abweichen oder den Reflektomant, um die erste Expansion auf die zweite Expansion im Stapel direkt über ihr zu ändern. Dann wirkst du die dritte Expansion und wählst als Ziel eine der beiden anderen Expansionen und voila, da ist der Kreislauf, der unendlich läuft und in einem Unentschieden endet (sofern kein Spieler in der Lage ist, noch einzugreifen), da du keine legale Wahl mehr treffen kannst, die diesen Kreislauf beendet.



Q: Kann ich eine Vision der Ahnen aussetzen, die ich von meiner Gegnerin mit Gonti, Fürst der Opulenz bekommen habe?

A: Leider nein. Aussetzen funktioniert nur, wenn sich die Karte in deiner Hand befindet. Selbst wenn du dank Gonti die Erlaubnis hast, die Karte zu wirken, die ins Exil geschickt wurde, bedeutet das nicht, dass sie in deiner Hand ist und du kannst sie daher auch nicht aussetzen. Und wirken wirst du sie wohl auch nicht, da sie keine Manakosten hat – also eher ziemlich unnützer Reichtum, den Gonti dir da ermöglicht hat.



Q: Wenn ich Morbide Menagerie wirke und nur eine Kreatur mit umgewandelten Manakosten von zwei habe, kann ich mich dazu entscheiden, sie nicht ins Spiel zurück zu bringen?

A: Die Menagerie sagt, dass du eine Kreatur mit den entsprechenden Manakosten auswählen musst und sie gibt dir nicht die Möglichkeit, das abzulehnen, daher musst du es machen, sofern es möglich ist. Die einzige Möglichkeit besteht darin, keine Kreatur zu haben, die du zurück bringen kannst.



Q: Verliere ich Leben, wenn ich Tormods Krypta benutze um eine Kriechende Kälte loszuwerden, deren Fähigkeit grade auf dem Stapel ist?

A: Nein, wirst du nicht. Wenn die Kälte nicht mehr im Friedhof ist, wenn ihre Fähigkeit verrechnet wird, kann dein Gegner sie selbst nicht mehr für ihre Fähigkeit ins Exil schicken und du wirst keinen Schaden bekommen.
Beachte aber, dass du die Krypta benutzen musst, bevor du sicher weißt, ob dein Gegner die Fähigkeit der Kälte benutzen wird – diese Entscheidung trifft er erst, wenn die Fähigkeit verrechnet wird und zu diesem Zeitpunkt kannst du die Krypta nicht nutzen.



Q: Wenn ich Alles auf eine Karte im Zug meiner Gegnerin spiele, bekomme ich dann meinen Zug und den Extrazug?

A: Sofern du nicht noch ein Ass im Ärmel hast, bekommst du nur einen Zug. Wenn du Alles auf eine Karte im Zug deiner Gegnerin spielst, wird dieser Extrazug in die normale Zugstruktur eingefügt und nicht erst hinter deinen normalen Zug. Und am Ende dieses Extrazugs wird die verzögerte ausgelöste Fähigkeit dafür sorgen, dass du das Spiel verlierst, so dass du wahrscheinlich keine zwei Züge hintereinander bekommst.



Q: Wenn ich die Fähigkeit von Lazav der Vielgestaltige aktiviere, um ihn in eine Blutmauer zu verwandeln, die Pump-Fähigkeit der Mauer nutze um seine Stärke und Widerstandskraft zu steigern und ihn dann zu einem Verfaulter Agent mache, ist dann der Pumpeffekt weiterhin wirksam?

A: Das ist er. Wenn Lazav in eine andere Kreatur verwandelt wird, bedeutet das nicht, dass eine erfolgreich verrechnete Fähigkeit nicht mehr existiert. Es wird lediglich verändert, wie Lazav aussieht, bevor der Pumpeffekt angewendet wird. Der +1/+1-Effekt der Blutmauer gilt weiterhin und Lazav pumpen, bis er im Aufräumsegment der Zugende-Phase entfernt wird.

Q: Darf ich Karten für die Marken ziehen, die dank der Fähigkeit von Meister-Biomagier auf meine Einsichtige Magierin gelegt werden?

A: Das darfst du. Wenn sich eine Formulierung darauf bezieht, dass Marken auf etwas gelegt werden, dann gilt das sowohl für eine bleibende Karte, die bereits im Spiel ist, als auch auf eine bleibende Karte, auf die Marken im Rahmen des ins-Spiel-Kommens gelegt werden. Daher wird die Fähigkeit der Einsichtigen Magierin ausgelöst, wenn sie durch den Biomagier Marken bekommt.



Q: ...bedeutet das, dass ein Bedrohlicher Leichenflößer die Marken von Dornenschädel, das wandelnde Grab verdoppelt, wenn Dornenschädel bereits Marken hat und aus dem Friedhof gewirkt wird?

A: Nein. Dornenschädel ist ein Sonderfall, denn die Marken werden nicht auf ihn gelegt, sowie er ins Spiel kommt, stattdessen hat er bereits Marken und bringt diese Marken lediglich mit, wenn er die Spielzone wechselt.
Deswegen sieht der Leichenflößer, dass keine Marken auf etwas gelegt werden und tut daher nichts.



Q: Wenn meine unzerstörbare Kreatur von einer Kreatur mit Erstschlag geblockt wird, deren Stärke größer ist als die Widerstandskraft meiner Kreatur, wird meine Kreatur trotzdem Kampfschaden austeilen?

A: Das wird sie. Eine Kreatur mit Unzerstörbarkeit greift weiter an und ignoriert jeglichen Schaden, den sie bereits erlitten hat. Deswegen wird sie auch Kampfschaden zufügen, als hätte sie selbst keinerlei Schaden erhalten.




Der Plan, ein Pokemon-Professor
zu werden? Aber ich habe doch nach der 4. Staffel
aufgehört, die Serie zu sehen.
Q: Wie interagiert Knisternder Sceada mit Karten, die verdeckt ins Exil geschickt wurden?

A: Im Grunde überhaupt nicht. Karten, die verdeckt ins Exil geschickt wurden, haben eigentlich keine Charakteristiken, solange sie verdeckt sind und beeinflussen so nicht die Stärke des Sceadas, unabhängig davon, was für eine Karte sie aufgedeckt wären.



Q: Gilt eine Kreatur auch im Kampfende-Segment noch als "angreifend"?

A: Sobald eine Kreatur angreift (oder blockt), gilt sie als angreifende (oder blockende) Kreatur für den Rest der Kampfphase, solange sie nicht aus dem Kampf entfernt wird. Das Kampfende-Segment ist Teil der Kampfphase, daher gelten Kreaturen hier weiterhin als angreifend (oder blockend).



Q: Wird die Fähigkeit von Lathliss, Königin der Drachen ausgelöst, wenn Sarkhan Drachensprecher zu einem Drachen wird?

A: Nein, wird sie nicht. Sarkhan wird zwar zu einem Drachen, er kommt aber nicht ins Spiel, er ist bereits im Spiel. Lathliss interessiert sich nur für Drachen die ins Spiel kommen, nicht für armselige Menschen die schon im Spiel sind und einfach ein Drachenkostüm überwerfe, egal wie viel Zeit und Mana diese in ihre Verkleidung investieren.



Q: Wenn ich mit Zwillingszauber den Nexus des Schicksals meiner Gegnerin kopiere, muss ich trotzdem meine Bibliothek mischen, wenn die Kopie aufhört, zu existieren?

A: Das musst du in der Tat. Deine Kopie des Nexus hört zwar auf zu existieren, sobald sie in deiner Bibliothek ankommt, aber darum kümmert sich das Spiel nicht besonders – es will, dass du den Nexus in deine Bibliothek mischst, also machst du das auch.
(In Hinblick auf die Gesundheit deiner Karten würde ich es aber nicht empfehlen, die Münze, Spielmarke oder das Schinkenbrötchen, mit dem du physikalisch die Kopie darstellst, tatsächlich in deine Bibliothek zu mischen – sie einfach zu mischen und die physische Repräsentation des Nexus loszuwerden istvöllig ausreichend. Kein Grund, deine Karten mit Mayonnaise zu bekleckern, selbst wenn sie in Hüllen sind.)



Q: Mein Freund behauptet, dass ich mit meinem Valakut, die geschmolzene Zinne keine Planeswalker als Ziel auswählen kann, weil meine alte Version besagt, dass ich eine Kreatur oder einen Spieler auswählen muss. Stimmt das?

A: Nein. Grundsätzlich ist es den Regeln egal, welche Version einer Karte du verwendest. Ein VAlakut ist so gut wie das andere und alle verwenden den aktuellen Oracle-Text, den du in der Gatherer-Datenbank auf der Wizards-Internetseite findest. Das bedeutet, dass du mit Valakut durchaus Planeswalkern Schaden zufügen kannst, auch wenn die aktuelle Pappkarte, mit der du im Moment spielst, das nicht sagt.
Wenn du mit alten Karten spielst, ist e simmer sinnvoll, den aktuellen Oracle-Text nachzuschlagen, um die richtige Kartenversion zu verwenden.



Q: Wann genau wird die "du verlierst das Spiel"-Fähigkeit von Transzendenz ausgelöst?

A: Die Fähigkeit von Transzendenz wird als ausgelöste statusbasierte Fähigkeit bezeichnet. Das bedeutet, immer wenn das Spiel feststellt, dass die Bedingung eingetreten ist, die aufgeführt ist – also wenn du zwanzig oder mehr Leben hast, wird die Fähigkeit ausgelöst und auf den Stapel gelegt, sobald die Fähigkeit oder der Zauber, der sich dort befindet (falls dort etwas ist), verrechnet ist. Dort verhält sie sich wie jede andere Fähigkeit auch, indem sie darauf wartet verrechnet zu werden. Und wenn das der Fall ist, verlierst du das Spiel.
Natürlich könntest du etwas wie zum Beispiel Abwürgen haben, aber das wird dir nicht wirklich helfen, den sobald die Fähigkeit den Stapel verlassen hat, wird das Spiel feststellen, dass die Bedingung für die Fähigkeit immer noch gegeben ist und sie wird sofort wieder ausgelöst werden. Und wenn du die auch noch loswirst, wird sie erneut ausgelöst und so weiter und so weiter…bis du entweder keine Möglichkeit mehr hast, sie zu stoppen, oder aber so viel Leben verloren hast, dass sie nicht mehr ausgelöst wird.



Q: Wie genau sieht die Regel aus, um das Wirken von Sprüchen zurückzudrehen? Wenn ich einen Spruch wirke und feststelle, dass ich das überhaupt nicht kann, bleiben dann meine Länder trotzdem getappt und habe ich dann das Mana in meinem Manapool?

A: Grundsätzlich nein. Was genau gemacht wird, wenn etwas gemacht wird oder passiert, das nicht den Spielregeln entspricht und das Spiel an einen bestimmten Punkt zurückgedreht werden muss, ist abhängig vom Umfeld und den Turnierregeln unter denen das Spiel stattfindet. Das betrifft aber nicht die Länder, die für das Wirken eines Spruchs getappt wurden oder das Mana, das für den Spruch bezahlt wurde.
In einem offiziellen Turnier musst du nur einen Judge rufen und er wird die Situation entsprechend regeln. Wenn dabei aber Länder getappt bleiben, wird er dir genau erklären, warum das in diesem Fall so ist.



Q: Ich weiss, dass ich einen Judge nach dem Oracle-Text einer Karte fragen kann. Wenn ich aber den genauen Namen der Karte vergessen habe, kann ich den Judge nach allen Karten mit einer bestimmten Eigenschaft fragen? Wenn ich den Namen der Karte, die mit Wesirin der Heilmittel eine Kombo darstellt nicht genau kenne, darf ich dann nach allen grünen Elfen fragen, die für ein grünes Mana getappt werden können?

A: Nein. Du kannst nach dem Oracle-Text einer spezifischen Karte fragen, diese musst du aber eindeutig identifizieren (meist über den Namen). Du darfst den Judge nicht als Ersatz-Suchmaschine für Karten verwenden, die du eventuell überhaupt nicht kennst und die in deinem Spiel relevant werden könnten.
Wenn du es aber auf andere Weise schaffst, die Karte eindeutig zu identifizieren, dann musst du nicht unbedingt ihren Namen kennen. Wenn du genug über die Karte weißt um sie in der Gatherer-Suche zu finden, dann sollte das meist ausreichen. „ Der Elf, der für Mana tappt und auf den du -1/-1-Marken legen kannst um ihn zu entappen sollte ausreichen, um ihn eindeutig als Aufopferungsvoller Druide zu identifizieren.



Ehrlich jetzt, wo sind denn alle? Ich bin jetzt schon fast eine Stunde hier...oh, Moment mal!

VERDAMMTE ZEITUMSTELLUNG!

- Callum Milne


About the Author:
Callum Milne is a Level 2 judge from British Columbia, Canada. His home range is Vancouver Island, but he can be found in the wild throughout BC and also at GPs all along the west coast of North America.


 

No comments yet.

 

Follow us @CranialTweet!

Send quick questions to us in English for a short answer.

Follow our RSS feed!