Published on 08/27/2018

Postkarten vom Michigan-See

Cranial Translation
Português (Br) 简体中文 English Español Français Italiano



Glücklicherweise gibt es keine
Haie im Michigan-See
Seid gegrüßt und willkommen zu einer weiteren Ausgabe von Cranial Insertion! Ich bin seit kurzem zurück von einem Camping-Urlaub in der Nähe des Ufers vom Michigan-See, und es war eine wundervolle Zeit. Beim Schwimmen im Michigan-See habe ich blaues Mana aufgefüllt, und grünes Mana beim Wandern durch die Wälder. Ansonsten habe ich es genossen mich zu entspannen und vom hektischen Rhythmus des Erwachsenenlebens abzukoppeln. Das einzige Problem ist, dass der Urlaub nicht lang genug war und das ich einen Haufen von Mückenstichen als Souvenir mitgebracht habe.

Während ich im Urlaub war haben wir natürlich weiterhin Regelfragen von Euch bekommen, also schauen wir uns ein paar von ihnen an. Wenn ihr selbst Fragen habt die ihr von uns beantwortet bekommen wollt, dann sendet sie per Email an moko@cranialinsertion.com oder über Twitter an @CranialTweet (wenn sie kurz genug sind). Einer unserer Autoren wird sich mit einer Antwort bei euch melden, und vielleicht taucht eure Frage auch in einem zukünftigen Artikel auf.



F: Wenn ich die Fähigkeit vom Knochendrachen aktiviere, kann ich dann abwechslend Mana bezahlen und eine Karte ins Exil schicken damit die Fähigkeit der Entweihten Gruft mehrmals ausgelöst wird?

A: Nein, das geht nicht. Die Regeln sagen zwar, dass du die Aktivierungskosten in beliebiger Reihenfolge zahlen kannst, aber das bezieht sich nur auf die Komponenten "" und "schicke sieben andere Karten aus deinem Friedhof ins Exil," denn es gibt auch eine Regel die sagt, dass teilweise Zahlungen nicht gestattet sind. Du kannst also entweder zuerst das gesamte Mana bezahlen und dann die Karten ins Exil schicken, oder umgekehrt. In jedem Fall verlassen die sieben Karten den Friedhof zur gleichen Zeit, wodurch die Fähigkeit der Gruft nur einmal ausgelöst wird.



F: Wenn ein Seelenschinder eine Ritterin der Boshaftigkeit ins Exil wühlt, bekommt er dann Fluchsicher, Fluchsicher vor Weiß, oder gar nichts?

A: Fluchsicher vor Weiß ist eine Variante der Fähigkeit Fluchsicher, und Karten, die nach dem Schlüsselwort Fluchsicher suchen, erkennen Fluchsicher vor Weiß (oder vor jeder anderen Eigenschaft) als Vorkommen von Fluchsicher an. Deshalb bekommt der Seelenschinder die Fluchsicher-Fähigkeit der Ritterin, und das ist Fluchsicher vor Weiß.



F: Ich weiß, dass wenn Panharmonikon die ins-Spiel-kommen-Fähigkeit vom Steinhorn-Würdenträger verdoppelt, dass mein Gegner dann seine nächsten beiden Kampfphasen überspringt. Funktioniert die Fähigkeit von Azor der Rechtsprecher ähnlich, so dass mein Gegner in seinen nächsten beiden Zügen keine Spontanzauber oder Hexereien wirken kann?

A: Nein. Die Fähigkeit vom Steinhorn-Würdenträger erzeugt einen Ersatzeffekt, und wenn sie zweimal verrechnet wird, dann erzeugt sie zwei Ersatzeffekte. Ersatzeffekte legen keine Zeit fest, wann sie passieren, sie warten einfach darauf, dass ein Ereignis stattfinden soll und ersetzen es, sowie es passiert. Das nächste Mal wenn dein Gegner eine Kampfphase beginnen würde sorgt einer dieser Ersatzeffekte dafür dass er diese Phase überspringt, und dann hat der zweite Effekt nichts mehr zu tun, also wartet er auf das nächste Mal um sein Ding zu machen, also überspringt dein Gegner am Ende zwei Kampfphasen.

Azor Fähigkeit wiederum erzeugt einen andauernden Effekt der für eine festgelegte Zeit die Spielregeln ändert, und zwar während des nächsten Zug des Gegners. Diese Zeitspanne wird festgelegt wenn der Effekt erzeugt wird, also erzeugen beide Fähigkeiten den selben Effekt für den selben Zug.



F: Wie interagieren Suche nach der Reinen Flamme und Manakollision? Bekommt die Suche für jeden Schadenspunkt der Manakollision eine Marke? Und wenn ja, kann ich die Suche sofort wenn sie vier Marken hat während der Manakollision opfern, um den Schaden den Manakollision ab dann zufügen würde zu verdoppeln?

A: Ja und nein. Jedes Mal wenn Manakollision Schaden zufügt ist ein eigenständiges Ereignis, also wird die Suche nach der Reinen Flamme jedes Mal ausgelöst wenn Manakollision deinem Gegner Schaden zufügt. Allerdings gehen diese Fähigkeiten erst auf den Stapel wenn Manakollision komplett verrechnet ist. Danach werden alle Suche-Fähigkeiten verrechnet und sie bekommt entsprechend viele Marken. Du könntest die Suche dann opfern, aber es ist zu spät, um den Schaden den die Manakollision zugefügt hat zu verändern.



F: Sagen wir ich wirke Polymorpher Ansturm um meinen Runenklauenbär und meinen Ornithopter zu Kopien vom Metzelnden Tyrann meines Gegners zu machen. Dann benutze ich Schicksalhafte Verlockung um eine Kopie von meinem Runenklauenbär zu machen, der bis zum Ende des Zuges ein Metzelnder Tyrann ist. Wird dieser Spielstein am Ende des Zuges ein Runenklauenbär, oder bleibt er eine Kopie vom Metzelnden Tyrann?

A: Er bleibt eine Kopie vom Metzelnden Tyrann. Schicksalhafte Verlockung erzeugt eine Kopie basierend auf den kopierbaren Werten des Runenklauenbären, und zwar sind das die aufgedruckten Eigenschaften, so wie sie durch andere Kopiereffekte verändert werden. Dieser letzte Teil ist hier sehr wichtig, denn der Polymorphe Ansturm hat einen Kopiereffekt erzeugt, der die Eigenschaften des Bären verändert. Das bedeutet, dass die Verlockung einen Metzelnden Tyrann sieht, wenn sie schaut was sie kopieren soll, also erzeugt sie eine Kopie vom Metzelnden Tyrann.



F: Ich kontrolliere ein Verziertes Sonnenross und einen Haufen von Pferde-Spielsteinen, und mein Gegner wirkt Stunde der Offenbarung. Sterben alle meine Pferde?

A: Nein, nur das Verzierte Sonnenross stirbt. Stunde der Offenbarung erzeugt ein Zerstör-Ereignis, welches versucht, alle bleibenden Nichtland-Karten zur gleichen Zeit zu zerstören. Wenn das Spiel ermittelt, welche bleibenden Karten zerstört werden können, hat es das Sonnenpferd noch nicht zerstört, also sind deine Pferde-Spielsteine unzerstörbar, also können sie nicht zerstört werden. Die Stunde der Offenbarung zerstört was sie kann, dann ist sie fertig. Deine Pferde sind zwar nicht mehr unzerstörbar, aber das ist egal, denn jetzt versucht nichts mehr, sie zu zerstören.



F: Angenommen ich kontrolliere Schlächter von Malakir, ein Wieder aufstehendes Skelett und etwas wie Laichgrube die es mir erlaubt, Sachen zu opfern. Mein Gegner zielt mit Terminieren auf meinen Schlächter. Als Antwort möchte ich mein Skelett so oft opfern und anschließend zurückbringen wie ich dafür bezahlen kann, um einen Haufen der Fähigkeiten vom Schlächter auszulösen. Kann ich das machen?

A: Absolut. Sprüche und Fähigkeiten auf dem Stapel werden einzeln nacheinander verrechnet, und dazwischen bekommen Spieler immer wieder Priorität um mehr Fähigkeiten zu aktivieren oder mehr Sprüche zu wirken wenn sie wollen. Während das gegnerische Terminieren unten auf dem Stapel wartet und ungeduldig Däumchen dreht kannst du dein Skelett so oft du willst opfern und zurück bringen, so lange du die Kosten bezahlen kannst. Terminieren wird erst verrechnet, wenn du fertig bist und sowohl du als auch dein Gegner Priorität abgeben wenn Terminieren ganz oben auf dem Stapel liegt.




Zwölf Boxkämpfer jagen Viktor
quer über den großen Sylter Deich.
F: Ich habe einen Runenklauenbären mit einem Spy Kit ausgerüstet, und ich kontrolliere Now I Know my ABC's. Beginne ich die Partie zu Beginn meines Versorgungssegments?

A: Jep. Now I Know My ABC's stellt dir sechsundzwanzig verschiedene, aber ähnliche Fragen: "Kontrollierst du eine bleibende Karte mit A in seinem Namen?" und so weiter. Da dein Runenklauenbär viele verschiedene Namen hat, kannst du jede Frage einfach beantworten indem du sagst "Ja, der da" und auf deinen Runenklauenbär zeigst, und somit erfüllst du die Bedingungen um die Partie zu gewinnen.



F: Ich habe immer noch einen Runenklauenbären mit Spy Kit ausgerüstet, aber jetzt verzaubere ich ihn mit Wordmail. Wie groß ist der Bonus?

A: Glückwunsch, du hast Magic kaputt gemacht, schon wieder. Ich hoffe du bist stolz auf dich.

Spaß beiseite, denken wir darüber nach. Wordmail fragt, aus wie vielen Wörter der Name des Runenklauenbären besteht, aber die Regeln sagen uns nichts darüber, wie das beantwortet wird wenn die Kreatur mehrere Namen hat. Ich denke, eine vernünftige Interpretation ist, dass du dir einen der Namen aussuchst, aus dem sich der Bonus berechnet. An deiner Stelle würde ich mich für Our Market Research Shows That Players Like Really Long Card Names So We Made this Card to Have the Absolute Longest Card Name Ever Elemental entscheiden, was immerhin einen beachtlichen Bonus von +25/+25 bedeutet.



F: Ich kontrolliere ein auf Zombie gesetztes Asche der Gefallenen und werfe als Teil der Aktivierungskosten vom Fundus des Nekromagiers einen Runenklauenbär ab. Bekomme ich einen 2/2-Zombie-Spielstein von der Fähigkeit?

A: Nein. Der Fundus des Nekromagiers prüft, ob die Karte eine Zombiekarte war, was bedeutet, dass er die Eigenschaften der Karte überprüft, wie sie in deiner Hand existiert hat, nicht wie sie im Friedhof exisitiert. In deinem Friedhof ist sie ein Zombie, aber auf deiner Hand war sie es nicht, also bekommst du keinen Zombie-Spielstein von der Fähigkeit.



F: Ich greife mit einem Phyrexianischen Auslöscher an und mein Gegner blockt mit einer 14/14-Kreatur die Erstschlag und Trampelfähigkeit hat. Wie viel Schaden fügt sie meinem Auslöscher zu?

A: Der Blocker fügt 14 Schadenspunkte zu, also muss dein Gegner vierzehn bleibende Karten opfern. Wenn Kreaturen Schaden zufügen, dann halten sie sich nicht zurück, das heißt, dass sie Schaden in Höhe ihrer Stärke zufügen, auch wenn das mehr als genug ist um die andere Kreatur umzubringen. Die Stärke des gegnerischen Blockers ist 14, also fügt er alle 14 Schadenspunkte dem Auslöscher zu. Dass der Blocker Trampelfähigkeit hat hilft deinem Gegner nicht, denn Trampelschaden ist nur bei Angreifern von Belang.



F: Ich wirke Dezimieren und mein Gegner opfert die Zielkreatur als Antwort. Zerstört Dezimieren trotzdem noch das Artefakt, die Verzauberung und das Land?

A: Jep. Solange mindestens noch eins der Ziele legal ist, wird der Spruch verrechnet und tut so viel er kann, also zerstört er die noch verbliebenen Ziele.



F: Wenn ich Arglist kontrolliere und auf den Kommandeur meines Gegners einen Gegenzauber wirke, kann ich ihn dann wirken?

A: Klar. Arglist ersetzt den Effekt von deinem Gegenzauber von "Neutralisiere einen Spruch deiner Wahl" mit "Schicke einen Spruch deiner Wahl ins Exil und du kannst diesen Spruch wirken ohne seine Manakosten zu bezahlen." Die Commander-Regeln ersetzen den Teil mit dem Exil dadurch, dass sie deinem Gegner erlauben den Kommandeur in seine Kommandozone zu legen, aber das ändert nichts daran, dass der modifizierte Effekt vom Gegenzauber dir erlaubt, die Karte zu wirken.



F: Ich kontrolliere eine Kreatur die einen Haufen von Stärke/Widerstandskraft-Boni durch Ausrüstungen und Auren hat, und sie ist außerdem mit der Klinge der Identitäten ausgerüstet. Haben die Spielsteinkopien der Myriade-Fähigkeit die gleichen Boni wie das Original?

A: Nein. Wie wir weiter oben besprochen haben, schauen Kopiereffekte nur auf das, was auf der Karte aufgedruckt ist, sowie auf Änderungen durch andere Kopiereffekte. Die Boni auf Stärke und Widerstandskraft sind keine Kopiereffekt, also werden sie vom Myriade-Effekt nicht berücksichtigt.




Vorsicht, Moskitos!
F: Wenn ich Abnorme Zähigkeit auf eine Kreatur spiele, kann ich sie dann wieder und wieder für Ashnods Altar opfern um beliebig viel Mana zu erzeugen?

A: Nein, das funktioniert nicht. Nachdem du die Kreatur das erste Mal opferst bringt die Zähigkeit sie als neues Objekt wieder, ohne Erinnerung an ihre frühere Existenz. Die Kreatur die zurück kommt hat also nicht länger die Fähigkeit, die sie erneut zurückbringen würde. Du kannst sie ein zweites Mal opfern, aber sie kommt kein zweites Mal zurück.



Q: Wird das verzauberte Artefakt bei Energiefluktuation zerstört oder geopfert wenn die Versorgungskosten nicht bezahlt werden? Der gedruckte Text ist über die verschiedenen Versionen mal so, mal so, und ich bin verwirrt.

A: Stimmt, der gedruckte Text dieser Karte unterscheidet sich sehr stark von Auflage zu Auflage, aber glücklicherweise ist der gedruckte Text völlig irrelevant. Das einzige was zählt ist der Oracle-Text im Gatherer, und der besagt, dass das Artefakt geopfert wird wenn seine Versorgungskosten nicht bezahlt werden.



F: Bekomme ich eine Kaskade wenn Saheeli Rai eine Spielsteinkopie von einem Blutzopf-Elf macht?

A: Nein. Der Spielstein hat zwar Kaskade, aber Kaskade wird nur ausgelöst, wenn du einen Spruch mit dieser Fähigkeit wirkst. Der Spielstein wird niemals gewirkt, also bekommt die Kaskade-Fähigkeit keine Gelegenheit um ausgelöst zu werden.



F: Ich spiele ein Turnier mit REL Competitive, und mein Gegner wirkt Die Baracken leeren ohne die ausgelöste Sturm-Fähigkeit anzusagen. Bekommt er die Spielsteine entsprechend dem Sturm-Zähler, oder hat er die ausgelöste Fähigkeit versäumt?

A: Im allgemeinen müssen Spieler ausgelöste Fähigkeiten gar nicht ansagen; sie müssen nur zu angebrachter Zeit zeigen, dass sie sich der ausgelösten Fähigkeit bewusst sind. Wann das ist hängt davon ab, was die ausgelöste Fähigkeit tut. Als Daumenregel für ausgelöste Fähigkeiten, die weder Ziele noch Entscheidungen verlangen, kann man sagen, dass man die Bewusstheit zeigen muss wenn die ausgelöste Fähigkeit einen sichtbaren Einfluss auf den Spielstand hat. Die Sturm-Fähigkeit erzeugt unsichtbare Spruchkopien, also wird angenommen, dass sie automatisch verrechnet werden, aber ihr Beherrscher muss anzeigen, dass er sich der Spruchkopien bewusst ist. Für die Baracken leeren tut er das, indem er die entsprechende Anzahl von Spielsteinen ins Spiel bringt. Kurz gesagt, solange dein Gegner die korrekte Anzahl von Spielsteinen erzeugt handelt er legal, auch wenn er die Sturm-Fähigkeit nicht ansagt.



F: Mein Gegner greift mich mit einem Haufen von 1/1-Ritter-Spielsteinen und einem Paladin der Harmonier an, und er sagt nichts zu der Schlachtruf-Fähigkeit vom Paladin. Kann ich davon ausgehen, dass die Ritter 1/1 sind, oder muss ich den Schlachtruf berücksichtigen?

A: Du solltest nicht annehmen dass die Schlachtruf-Fähigkeit nicht verrechnet wurde einfach nur weil dein Gegner dich nicht darauf hingewiesen hat. Wie wir in der vorigen Frage gesehen haben muss ein Gegner eine ausgelöste Fähigkeit erst anerkennen wenn sie eine sichtbare Änderung im Spielstand bewirkt. Schlachtruf ändert nicht den sichtbaren Spielstand, also muss er erst anerkannt werden wenn Kampfschaden zugefügt wird, es sei denn dein Gegner fragt vorher nach dem Spielstand.



F: Ich spiele in einem Grand Prix beim Hauptturnier und bemerke, dass der Künstler einer meiner Deck-Karten anwesend ist. Gibt es etwas, das mich daran hindert die Karte signieren zu lassen?

A: Wenn es dir gelingt, die Karte zwischen den Runden signieren zu lassen, ohne zu spät zu deinem Match zu kommen, dann hast du keine Probleme. Die Regeln sagen, dass künstlerische Veränderungen von Karten akzeptabel sind, wenn diese die Karte nicht unerkennbar werden lassen, substantielle strategische Hilfe geben, anstößige Bilder enthalten, oder den Namen oder die Manakosten der Karte verändern oder verdecken. Eine einfache Unterschrift des Künstlers verursacht keins dieser Probleme, also ist das völlig in Ordnung.




Und das ist alles, wofür wir in dieser Ausgabe Zeit haben. Danke fürs Lesen, und bitte kommt nächste Woche wieder für eine weitere Ausgabe.

- Carsten Haese


About the Author:
Carsten Haese is a DCI-certified Level 2 judge based in Toledo, OH. He occasionally judges events in the Northwest Ohio/Southeast Michigan area.


 

No comments yet.

 

Follow us @CranialTweet!

Send quick questions to us in English for a short answer.

Follow our RSS feed!