Published on 06/11/2018

Lasst die Spiele beginnen!

Cranial Translation
Português (Br) 简体中文 English Español Français Italiano



Welch luxuriöse Unterbringung!
Hallo zusammen und willkommen zurück zu einer weiteren Ausgabe von Cranial Insertion! In dieser Woche feiern wir die Veröffentlichung von Battlebond, der neuesten Erweiterung von Wizards. Ich habe es geschafft, eine der Luxussuiten hier in Valors Reach auf Kylem zu reservieren, wir können uns also ganz in Ruhe über Battlebond unterhalten und dabei zusehen, wie einige der Wettbewerber zwischen den Fragen ihre Spiele austragen. Lehnt euch also zurück, greift euch ein paar Erfrischungen und geniesst die Unterhaltung!
Denkt daran, wenn ihr eine Magic-Regelfrage habt, könnt ihr sie uns zuschicken und wir werden sie für euch beantworten. Vielleicht verwenden wir eure Frage sogar in einem zukünftigen Artikel! Habt ihr eine kurze Frage, dann schickt sie am besten an unseren Twitter-Account @CranialTweet. Ist es eine längere Frage, dann schickt uns eine E-Mail an moko@cranialinsertion.com .



Q: Ich habe gehört, dass Battlebond eine Edition ist, die besonders für einen Zweiköpfiger Riese-Draft geeignet ist. Aber wie genau wird denn so ein Draft durchgeführt?

A: Bei einem Zweiköpfiger Riese-Draft sitzen beide Teammitglieder nebeneinander am Tisch, wobei vier Teams teilnehmen (so dass man wie bei einem gewöhnlichen Booster Draft acht Spieler an einem Tisch hat). Dann öffnet ihr euer Booster und draftet als Team – das bedeutet, dass ihr zwei Karten aus dem Booster nehmt, da ihr ja auch zu zweit seid. Die gedrafteten Karten werden dabei nicht einem der beiden Spieler zugeordnet – ihr baut eure Decks aus den insgesamt gedrafteten Karten sobald der Draft fertig ist.
Ein kleiner Tipp am Rande: Solltet ihr ein Booster öffnen, das zwei Partnerkarten hat, solltet ihr diese Karten draften, da sie besonders gut miteinander synergieren.



Q: Moment, Partner? Funktioniert das genau so wie Partner in Commander 2016?

A: Ja und Nein. Es ist so ähnlich wie die Commander mit Partner aus dem Commander-Set, aber nicht vollständig gleich. Nehmen wir doch als Beispiel Sylvia Brightspear und Khorvath Brightflame. In einem Battlebond-Draft kannst du einen Spieler auswählen (zum Beispiel deinen Partner), der seine Bibliothek nach einer Karte namens Khorvath Brightflame durchsuchen und sie dann auf seine Hand nehmen darf, wenn Sylvia Brightspear ins Spiel kommt.
In einer Partie Commander dürftest du sowohl Sylvia, als auch Khorvath als deine beiden Commander haben, ähnlich zu der Partner-Mechanik. Im Gegensatz zu den originalen Partner-Commandern können die Battlebond-Partner jedoch nur jeweils zusammen als Partner genutzt werden. Du könntest Khorvath also nicht zusammen mit Volgrimm, die Phiolenwerferin als deine Commander spielen. Vollgrimm hat zwar Partner, Khorvath hingegen hat nur Partner mit Sylvia und nicht mit anderen legendären Kreaturen.


Q: Ich habe mir den Erinnerungstext Regna, the Redeemer angesehen und es wird nicht erwähnt, dass mein Partner seine Bibliothek durchsuchen muss. Bedeutet das, dass der Effekt vom Avior-Gedankenzensor umgangen wird?

A: Nein, das ist nicht der Fall. Erinnerungstext ist kein Regeltext – er ist lediglich eine Hilfe um dich daran zu erinnern, was die Fähigkeit macht. Im Fall von „partner with" benutzt der Regeltext durchaus die Formulierung „durchsuchen", also solltest du besser hoffen, dass Krav, the Unredeemed in den obersten vier Karten ist, den ansonsten wird Regna leider partnerlos bleiben.



Q: Ich wirke Gänzlich verlaufen um den Engel der Vergeltung meiner Gegnerin oben auf ihre Bibliothek zu legen. Danach wirke ich einen Chakram Retriever. Kann ich meine Gegnerin als Ziel für die Partner-Fähigkeit auswählen, weil ich weiß, dass sie keinen Chakram Slinger im Deck hat und sie so den Engel in ihr Deck mischen muss?

A: Nein, das wird nicht klappen. Du kannst zwar deine Gegnerin mit der Fähigkeit des Retrievers anzielen, aber da die Suchfähigkeit das Wort "darf" beinhaltet, ist deine Gegnerin nicht gezwungen, ihre Bibliothek zu durchsuchen, sofern sie das nicht möchte. Wenn Sie sich dafür entscheidet, nicht nach dem Slinger zu suchen, dann bleibt der Engel auch oben auf ihrer Bibliothek und wird nicht ins Deck gemischt.



Q: Und wie genau funktioniert eine Karte mit Assist wie zum Beispiel Out of Bounds?

A: Normalerweise musst du für die Kosten eines Zaubers selbst aufkommen, wenn du ihn wirken willst. Aber bei einem Spruch mit Assist kann ein weiterer Spieler einen Teil der Kosten für dich bezahlen.
Zum Beispiel kann es sein, dass einer deiner Gegner Play of the Game wirkt, du aber nur eine einzige ungetappte Insel kontrollierst. Wenn nun aber ein anderer Spieler ungetappte Länder kontolliert und es nicht gerne sehen würde, wie das komplette Spielfeld zerstört wird, dann kannst du ihn fragen, ob er helfen will, Out of Bounds zu wirken, um das Play the Game zu neutralisieren. Dein neuer Freund kann dann die farblosen Kosten bezahlen (in diesem Fall sind das drei farblose Mana), das eine blaue Mana müsstest du dann aber trotzdem übernehmen, zusätzlich zu eventuellen weiteren Kosten.

Ich würde übrigens empfehlen, zuerst mit den anderen Spielern zu sprechen um festzustellen, wer dir überhaupt helfen will – es wäre zumindest ein bisschen peinlich, Out of Bounds zu wirken um dann festzustellen, dass sich niemand anders an den Manakosten beteiligen will!



Q: Können mir auch mehrere Spieler beim Bezahlen der Kosten helfen?

A: Nein, nur ein Spieler darf dir helfen. Bisher ist es leider nicht möglich, die Kosten eines Spruchs per Crowdfunding zu entrichten, daher ist es nicht möglich, dass dir zwei oder noch mehr Spieler beistehen, selbst wenn sie es wollen.



Q: Ich habe Betty überzeugt, mir dabei zu helfen, Huddle Up zu wirken, indem ich ihr versprochen habe, sie als ein Ziel auszuwählen. Während des Wirkens bin ich aber zu dem Entschluss gekommen, dass Veronika ein viel besseres Ziel ist. Muss Betty mir trotzdem beim Bezahlen der Kosten helfen?

A: Nein, das muss sie nicht. Da Ziele gewählt werden, bevor Kosten bezahlt werden, weiß Betty zum Zeitpunkt des Bezahlens, dass du sie übers Ohr hauen willst und wenn sie daher entscheidet, dir nicht mehr zu helfen, wirst du alleine auf den Kosten sitzen bleiben (und entweder bezahlen müssen, oder den Spruch zurückdrehen und wieder auf die Hand nehmen). Wenn du also mit jemandem eine Vereinbarung triffst, solltest du dich besser an deinen Teil der Abmachung halten, denn wenn du es nicht tust, wird es der Andere vielleicht auch nicht machen (und dir wahrscheinlich zusätzlich nicht mehr über den Weg trauen).


Und für wen hältst du heute?


Q: Gab es mit Dominaria nicht eine Regeländerung dazu, wie das Angreifen eines gegnerischen Teams funktioniert?

A: Ja, es gab eine Regeländerung, die die Angriffsphase beim Zweiköpfiger Riese betrifft. Bisher war es so, dass grundsätzlich das gegnerische Team angegriffen wurde, aber sobald Kampfschaden verursacht wurde, dieser einem der beiden Köpfe zugewiesen werden musste. Dadurch waren natürlich bestimmte Effekte Geisterhaftes Gefängnis ziemlich mächtig, da du für jeden Angreifer 2 zahlen musstest, selbst wenn nur einer der beiden Spieler ein Gefängnis kontrolliert hat und du den Schaden eigentlich dem anderen Spieler zuweisen wolltest. Diese Regel hat außerdem Effekte, die Schaden verhindern, deutlich verschlechtert – wenn du zum Beispiel Flickende Hände wirken wolltest, um Schaden an dir selbst zu verhindern, dann konnten eure Gegner einfach deinem Teampartner den Schaden zuweisen und den Effekt der Hände damit zunichte machen.
Das hat sich aber mit Dominaria geändert! Ab jetzt ist es so, dass du bereits beim Deklarieren der Angreifer auswählen musst, welchen der beiden Köpfe zu angreifen willst. Das gegnerische Team kann zwar immer noch mit jeder beliebigen ihrer Kreaturen blocken, aber jetzt kannst du diese nervige Propaganda umgehen, indem du einfach das Teammitglied angreifst, das die Propaganda nicht konrolliert und natürlich kannst du jetzt auch die Flickenden Hände sinnvoll benutzen, da du ja bereits weist, wer den Kampfschaden bekommen soll.



Q: Ich bin in einer Mehrspielerpartei mit fünf Personen, mittlerweile ist aber außer mir nur noch ein Gegner im Spiel. Wenn ich jetzt Bountiful Promenade spiele, kommt sie dann getappt oder ungetappt ins Spiel?

A: Sie kommt getappt ins Spiel. Sowie die Promenade ins Spiel kommt, überprüft sie, wie viele Gegner du im Moment hast, nicht wie viele Gegner du zu Beginn des Spiels hattest. Du hattest zu diesem Zeitpunkt zwar vier Gegner, mittlerweile ist es aber nur noch einer, und deswegen kommt die Promenade getappt ins Spiel.



Q: Ich bin in einer Commander-Partie und weil ich gleich von einem 25/25-Kresh Blutzopf, der auch noch der gegnerische Commander ist, angegriffen werde, wirke ich Stunning Reversal. Was passiert?

A: Du überlebst…zumindest für einen kurzen Augenblick länger. Nachdem Kampfschaden zugefügt wurde, würdest du das Spiel verlieren, weil du 21 Schadenspunkte von einem gegnerischen Commander bekommen hast, daher wird dieser Effekt mit dem des Reversal ersetzt, was deinen Lebenspunktestand auf 1 setzt und dich sieben Karten ziehen lässt. Danach, bevor du überhaupt etwas machen kannst, werden statusbasierte Aktionen durchgeführt , und da du immer noch 21 oder mehr Schadenspunkte von einem gegnerischen Commander bekommen hast, wirst du erneut das Spiel verlieren. Leider ist aber der Effekt des Reversals bereits verrechnet worden und wird dir jetzt nicht mehr helfen, wodurch du jetzt das Spiel wirklich und endgültig verlierst (und bevor du die sieben Karten, die du soeben gezogen hast, irgendwie nutzen kannst).


Q: Ich spiele eine Partie Zweiköpfiger Riese und greife einen meiner Gegner mit einem Archfiend of Despair an, der sechs Schadenspunkte verursacht Verlieren meine Gegner am Ende der Runde sechs oder zwölf Leben durch die ausgelöste Fähigkeit des Archfiends?

A: Beim Zweiköpfiger Riese verringert der Schaden, den ein Spieler bekommt, den Lebenspunktestand des gesamten Teams, das bedeutet aber nicht, dass der Partner des angegriffenen Spielers ebenfalls Schaden erleidet. Der Gegner, den du angegriffen hast, hat zwar vom Archfiend sechs Punkte Schaden bekommen, sein Gegner aber nicht und daher verliert auch nur genau dieser eine Spieler sechs Leben durch die Fähigkeit des Archfiend und nicht auch sein Partner, da dieser vom Archfiend keinen Schaden bekommen hat. Das Endresultat ist also, dass das gegnerische Team durch die Fähigkeit des Archfiends am Ende der Runde sechs zusätzliche Leben verliert und nicht zwölf.



Q: Ich greife mit Cheering Fanatic an, kann ich für die Fähigkeit Schock benennen?

A: Sicher. Du wirst beim Verrechnen der Fähigkeit nach einer Karte gefragt und Schock ist der Name einer Karte. Allerdings wird das wenig Auswirkung haben, denn die Fähigkeit des Fanatic verringert nur generische und nicht farbige Manakosten, so dass du beim Wirken eines Schocks immer noch R bezahlen musst. Sofern nicht irgendein Effekt wie zum Beispiel Sphäre des Widerstands wirkt, der die Kosten für den Schock erhöht, wird der Fanatic die Kosten deines Schocks nicht relevant verringern können.



Q: Mein Gegner wirkt Archon of Valor's Reach. Ich gehe davon aus, dass mein Gegner "Spontanzauber" für seine Fähigkeit auswählen wird. Kann ich Schwerter zu Pflugscharen wirken und den Archon ins Exil schicken, bevor seine Fähigkeit verhindert, dass ich Spontanzauber wirken darf?

A: Nein, die Chance bekommst du nicht. Die Fähigkeit des Archons verwendet die Formulierung "as", was bedeutet, dass es keine ausgelöste Fähigkeit ist: Dein Gegner wählt einen Kartentyp, während der Archon ins Spiel kommt. Diese Wahl benutzt nicht den Stapel und man kann auch nicht darauf reagieren. Sobald der Archon ins Spiel kommt muss dein Gegner eine Wahl treffen und Spieler werden sofort daran gehindert, Zauber des gewählten Typs zu wirken. Und wenn dein Gegner „Spontanzauber" wählt, wirst du nicht in der Lage sein, deine Schwerter zu benutzen um den Archon loszuwerden.



Q: Kann eine Kreatur mit Fluchsicherheit oder Schutz vor Rot als zufällige Kreatur für Last One Standing ausgewählt werden?

A: Mit etwas Glück schon! Die Wahl der Kreatur ist zufällig und zielt die Kreatur nicht an. Das bedeutet, dass eine fluchsichere Kreatur als überlebende Kreatur ausgewählt werden kann und jede andere Kreatur auf dem Spielfeld zerstört wird (und darum geht es ja irgendwie, die letzte Kreatur, die übrig bleibt, gewinnt).


Diese Begegnung fesselt mich an meinen Sitz!


Q: Wenn ich Fumble wirke und eine Kreatur meines Gegners als Ziel wähle, aber selbst keine Kreatur im Spiel habe, kann ich dann wählen, die Ausrüstungen und Verzauberungen, die an die gebouncte Kreaut angelegt waren, nicht an eine weitere Kreatur anzulegen?

A: Nein, das ist keine Option. Es existiert kein „may" im Regeltext von Fumble, daher musst du die Verzauberungen und Ausrüstungen an eine andere Kreatur anlegen falls das möglich ist, auch wenn es eine Kreatur ist, die dein Gegner kontrolliert.



Q: Ich kontrolliere einen Ergiebigmacher mit einer +1/+1-Marke und Together Forever. Ich aktiviere und verrechne die Fähigkeit von Together Forever und entferne dann die letzte Marke vom Ergiebigmacher um seine Fähigkeit zu nutzen. Wird der Ergiebigmacher zurück auf meine Hand gehen?

A: Er wird! Sobald die Fähigkeit von Together Forever verrechnet wurde, wird die Kreatur zurück auf deine Hand gehen, wenn sie in diesem Zug stirbt. Dabei ist es egal, ob sie die Marke noch hat oder nicht, sie muss die Marke nur haben, wenn du die Fähigkeit aktivierst und wenn sie verrechnet wird. Du kannst also die letzte Marke vom Ergiebigmacher entfernen um seine Fähigkeit zu nutzen und der Fertilid wird dank Together Forever zurück auf deine Hand gehen.




Q: Mein Arena Rector stirbt im Kampf, aber bevor seine ausgelöste Fähigkeit verrechnet wird, wirkt mein Gegner Kremation und schickt ihn von meinem Friedhof ins Exil. Kann ich trotzdem aufgrund der ausgelösten Fähigkeit nach einem Planeswalker suchen?

A: Nein, das kannst du nicht. Wenn die ausgelöste Fähigkeit verrechnet wird, kannst du auswählen, ob du den Rector ins Exil schicken willst oder nicht. Und du darfst nur nach einem Planeswalker suchen, wenn du während der Verrechnung der Fähigkeit den Rector ins Exil schickst – wenn er zu diesem Zeitpunkt nicht im Friedhof ist, kannst du ihn auch nicht ins Exil schicken und deine Bibliothek nach einer Planeswalkerkarte durchsuchen.



Q: Einer meiner Gegner hat soeben Pir's Whim gewirkt. Kann ich warten, ob ich ein Freund oder ein Feind bin, bevor ich meinen Weissagekreisel des Senseis nutze um ihn oben auf meine Bibliothek legen anstatt ihn zu opfern?

A: Nein, das geht nicht. Dein Gegner wird nicht entscheiden, wer Freund oder Feind ist, bevor der Whim verrechnet wird (und zu diesem Zeitpunkt ist es bereits zu spat um darauf zu reagieren). Du kannst selbstverständlich auf den Whim reagieren, bevor er verrechnet wird, aber du musst wohl raten, ob du der Freund oder Feind deines Gegners sein wirst (und wenn du deinen Kreisel vorsichtshalber oben auf deine Bibliothek legst, kann dein Gegner dich als Freund auswählen, um dich suchen zu lassen und deine Bibliothek zu mischen – und das musst du tun, denn das Suchen ist keine optionale Aktion.



Q: Was passiert, wenn ich mit Gorn the Great angreife und mein Gegner nur eine Kreatur kontrolliert?

A: Gorns Fähigkeit hat zwei Bedingungen: Er muss geblockt werden, falls möglich, und er muss von zwei oder mehr Kreaturen geblockt werden, wenn möglich. Dabei musst du so viele Bedingungen erfüllen, wie möglich ohne weitere Bedingungen zu verletzen. Da Gorn geblockt werden muss, ist deine einzige Kreatur gezwungen zu blocken. Die zweite Bedingung kannst du aber nicht erfüllen, da du keine weiteren Kreaturen kontrollierst, also wird diese Bedingung ignoriert. Also wird deine Kreatur Gorn alleine blocken müssen.



Q: Wenn ich Bonus Round wirke, werden die Zauber meines Gegners ebenfalls kopiert?

A: Das werden sie. Wenn Bonus Round verrechnet wird, wird der Effekt auf alle Zauber angewendet, nicht nur auf die von dir oder deinem Partner. Wenn also dein Gegner einen Spontanzauber hat, den er während des Effekts von Bonus Round wirken will, wird dieser Zauber ebenfalls kopiert. Du solltest also besser mit Bonus Round warten, bis dein Gegner ausgetappt ist, um keine böse Überraschung zu erleben!



Und das ist schon alles für dieses Mal, wir sehen uns nächste Woche wieder!


 

No comments yet.

 

Follow us @CranialTweet!

Send quick questions to us in English for a short answer.

Follow our RSS feed!