Published on 01/22/2018

Amazing Race

Cranial Translation
Português (Br) 简体中文 English Français Italiano



Wir müssen hier eventuell eine Umleitung nehmen...
Hallo zusammen und willkommen zurück zu einer weiteren Ausgabe von Cranial Insertion! Wir sind live zum Finale von The Amazing Race - Ixalan Edition und es wird bestimmt ein ganz besonders spannendes Ende werden. Wir sind überall in Ixalan gewesen, haben mit Piraten gezecht, sind mit Dinosauriern um die Wette gelaufen und zu Besuch beim Meervolk des Urwurzel-Baums gewesen. Wir haben sogar mit den Vampiren das Fasten gebrochen. Kurz, wir haben wirklich alles gemacht. Und jetzt sind wir hier, für unsere letzten Herausforderung. Alles, was unsere Teilnehmer schaffen müssen ist, die Spitze von Metzali zu erreichen und die Fahne zu ergreifen, damit sie als diesjährige Gewinner gefeiert werden!

Aber bevor sich die Teilnehmer der letzten Aufgabe stellen können, müssen sie noch ein letzes Hindernis bewältigen: Die Regelfragen für diese Woche! Aber macht euch keine Sorgen, wir sind hier, um euch dabei zu begleiten. Und wenn die Fragen euch nicht ausreichen, dann könnt ihr uns auch eure Fragen schicken. Wenn ihr eine kurze Frage habt, dann schickt uns einen Tweet an @CranialTweet. Ist eure Frage länger, dann schreibt uns eine Email an moko@cranialinsertion.com . Und nun, auf zum Rennen!



Q: Kann ich Rücksichtslose Wut wirken, auch wenn ich keine Kreatur kontrolliere?

A: Nein. Die Wut hat zwei Ziele: Ein Kreatur deiner Wahl, die du nicht kontrollierst, und eine Kreatur deiner Wahl, die du kontrollierst. Du kannst die Wut nur wirken, wenn du zwei Ziele auswählen kannst. Und da du selbst keine Kreatur kontrollierst, kannst du die Wut nicht wirken, da du keine zwei legalen Ziele bestimmen kannst.

Q: Was passiert, wenn ich Rücksichtslose Wut legal wirken kann, dann aber meine Kreatur für die Fähigkeit von Behelfsmunition opfere? Werden der Kreatur meines Gegners trotzdem vier Schaden zugefügt?

A: Jawohl! Wenn die Wut verrechnet wird, dann überprüft das Spiel den Status der beiden Ziele. Ein Ziel ist nicht mehr legal (da es ja für die Munition geopfert wurde), aber die Kreatur deines Gegners ist weiterhin ein legales Ziel. Und solange noch mindestens ein Ziel legal ist, wird die Wut so gut verrechnet wie möglich und daher erhält die Kreatur deines Gegners vier Schadenspunkte.



Q: Ich habe einen Champion der ewigen Morgenröte im Spiel und meine Gegnerin wirkt Die Schwachen jagen. Als Ziele wählt sie dabei ihren Jadeformer und meinen Champion. Wird mein Champion überleben?

A: Nein, dein Champion wird diesen Kampf verlieren. Die Fähigkeit des Champions verhindert zwar allen Kampfschaden, der ihm zugefügt werden würde, aber der Schaden, den eine Kreatur erhält, wenn sie gegen eine andere kämpft, ist kein Kampfschaden, die zwei Kreaturen, die in einen Kampf verwickelt sind, fügen sich lediglich gegenseitig Schaden in Höhe ihrer Stärke zu. Kampfschaden wird nur durch angreifende oder blockende Kreaturen im Kampfschadensegment verursacht und daher wird die Fähigkeit des Champions Schaden, den er in einem Kampf erhält nicht verhindern. Dein Champion wird also insgesamt vier Schaden bekommen und wahrscheinlich zerstört werden.



Q: Ich habe mit Azors Pforte schon drei Karten ins Exil geschickt, aber dann hat mein Gegner die Pforte zerstört. Zum Glück habe ich eine zweite Pforte gezogen. Zählt meine zweite Pforte die Karten mit, die ich mit der ersten ins Exil geschickt habe?

A: Nein, die Karten werden nicht mitgezählt. Jede Pforte erkennt nur die Karten, die sie selbst ins Exil geschickt hat und nicht zusätzlich die Karten von einer anderen Pforte. Die neu ausgespielte Pforte hat keine Verbindung zu den Karten, die von der ersten Pforte ins Exil geschickt wurden, so dass du wohl noch mal von vorne anfangen musst, wenn du sie transformieren willst.



Q: Ich aktiviere die Fähigkeit von Azors Pforte und schicke eine Splitkarte (zum Beispiel Einprägen//Erinnern) ins Exil. Zählt das als eine Karte mit zwei verschiedenen Manakosten für den Effekt der Pforte?

A: Das tut es nicht. Die Regeln für Splitkarten wurden vor einiger Zeit geändert, so dass eine Splitkarte jetzt nur noch einen einzigen Wert für ihre umgewandelten Manakosten hat, egal in welcher Zone sie sich befindet. Die umgewandelten Manakosten von Einprägen//Erinnern sind 10 und nicht 4 und 6, deswegen wird die Karte nur einen Wert für den Effekt der Pforte beitragen und nicht zwei.



Q: Mein Gegner kontrolliert zwei Raptorenhorde und ich schicke eine davon mit meinem Bischof der Verbannung ins Exil. Wenn ich mit meinem Bischoff angreife, erhält der Vampir dann +3/+3 oder +5/+5?

A: Nur +3/+3. Die Fähigkeit die der Raporenhorde +2/+0 gibt, ist nur auf dem Spielfeld aktiv. An jedem anderen Ort, inklusive dem Exil ist die Horde lediglich eine 3/3-Kreatur, selbst wenn du einen anderen Dinosaurier kontrollierst. Und da es eine 3/3-Kreatur ist, wird die Fähigkeit des Bischofs dem Vampir deiner Wahl auch nur +3/+3 geben und nicht +5/+5.



Q: Ich greife mit einem Todesmaul-Tyrann an und mein Gegner blockt mit einem Wütenden Schwertzahn. Was passiert jetzt mit der ausgelösten Fähigkeit des Tyranns. Kann ich eine Kreatur meines Gegners permanent ins Exil schicken?

A: Nein, du wirst nichts ins Exil schicken können. Zwar wird dem Tyrann Schaden zugefügt, wodurch seine Erzürnen-Fähigkeit auslöst und du eine Kreatur deines Gegners auswählen kannst, aber wenn die Fähigkeit verrechnet wird, passiert nichts. Das liegt daran, dass die Bedingung „bis der Todesmaul-Tyrann das Spiel verlässt" schon geendet hat, bevor sie überhaupt anfangen konnte (denn der Tyrann ist ja nicht mehr auf dem Spielfeld). Daher wird die Fähigkeit auch nichts ins Exil schicken wenn sie verrechnet wird. Das bedeutet übrigens auch, dass die von dir ausgewählte Kreatur auf ihr liegende Marken und Auren behält, da sie ja nie das Spielfeld verlässt.


Keine Angst, das Rennen ist völlig ungefährlich.


Q: Ich wirke Kapern auf das Kakofodon meines Gegners und rüste es dann mit meinem Haken des Kapitäns aus. Mein Zug endet und mein Gegner bekommt sein Kakofodon zurück. In meinem nächsten Zug lege ich den Haken an eine andere Kreatur von mir an. Was passiert mit dem Kakofodon meines Gegners?

A: Das Kakofodon wird zerstört. Im Gegensatz zu ähnlich klingenden Karten wie Aufgepfropfte Kriegsausrüstung wird die ausgerüstete Kreatur zerstört und nicht geopfert. Auch wenn du die Kreatur nicht mehr kontrollierst gibt es derzeit nichts, was verhindern kann, dass die Kreatur durch die ausgelöste Fähigkeit des Hakens zerstört wird und deswegen wird dein Gegner sein Kakofodon wohl verlieren.



Q: Wenn ich die +1-Fähigkeit von Angrath, der Flammengekettete aktiviere, mein Gegner aber keine Karten in seiner Hand hat, was passiert dann genau?

A: Der erste Teil der Fähigkeit wird nichts machen, da dein Gegner keine Karten in der Hand hat. Danach wird er zwei Leben verlieren, da das nicht davon abhängig ist, ob er tatsächlich eine Karte abwerfen kann, wenn Angraths Fähigkeit verrechnet wird. Selbst wenn er nichts abwerfen kann, wird er zwei Leben verlieren.



Q: Ich greife mit allen meinen Kreaturen an und meine Gegnerin reagiert mit Schiffbruch erleiden. Kann ich Befehl der Admiralin für ein blaues Mana wirken, um den Schiffbruch zu neutralisieren?

A: Du kannst! Überfall funktioniert, sobald du mit einer oder mehr Kreaturen angegriffen hast. Zum Zeitpunkt, an dem deine Gegnerin Schiffbruch erleiden wirkt, ist die Überfall-Fähigkeit aktiv, deswegen kannst du den Befehl für seine Überfall-Kosten wirken und nur ein blaues Mana anstatt drei Mana zahlen.



Q: Wenn ich das Verwüstende Brontodon meines Gegners mit Truhe des Toten verzaubere und anschließend die Kontrolle über das Brontodon mit der Fähigkeit von Fesselndes Crewmitglied übernehme, bekomme ich die Möglichkeit das Brontodon für seine eigene Fähigkeit zu opfern, bevor die Truhe in den Friedhof gelegt wird?

A: Nein, die Truhe wird schon im Friedhof sein, bevor du das Brontodon opfern kannst. Direkt nachdem die Fähigkeit des Crewmitglieds verrechnet wurde, werden zustandsbasierte Aktionen durchgeführt. Das Spiel sieht dann, dass die Truhe an eine Kreatur angelegt ist, die nicht von einem Gegner kontrolliert wird, wodurch die Truhe sofort in den Friedhof geht. Dann erst bekommst du Priorität und kannst zwar das Brontodon für seine eigene Fähigkeit opfern, wirst aber die Fähigkeit der Truhe nicht mehr auslösen, da sie nicht mehr an das Brontodon angelegt ist, wenn es stirbt.



Q: Mein Gegner greift mich mit einer Seele der Stromschnellen an. Was passiert, wenn ich die letzte Fähigkeit von Metzali, Turm des Triumphs aktiviere?

A: Die Seele wird zerstört werden. Du wählst zufällig eine Kreatur aus, die in diesem Zug angegriffen hat, die dann zerstört wird. Das bedeutet nicht, dass die Kreatur angezielt wird (das kann man daran erkennen, dass nirgendwo die Formulierung „deiner Wahl" auftaucht). Wenn jetzt die einzige Kreatur, die in diesem Zug angegriffen hat, fluchsicher ist, wählst du „zufällig" diese Kreatur aus, auch wenn das nicht wirklich zufällig aussieht. Und da Metzalis Fähigkeit nicht zielt, wird die fluchsichere Kreatur auch zerstört.



Q: Mein Gegner kontrolliert Prozession der Gesalbten und wirkt Auftrag der Königin. Ich reagiere darauf, indem ich eine Geschickte Taschendiebin aufblitzen lasse. Wie viele Spielsteine bekomme ich: Zwei oder vier?

A: Du bekommst nur zwei Spielsteine. Es gibt eine gewisse Reihenfolge, wenn Ersatzeffekte angewendet werden: Effekte die regeln, unter welcher Kontrolle die Spielsteine ins Spiel kommen, werden angewendet, bevor andere Effekte passieren. Das bedeutet, dass wir den Effekt der Taschendiebin zuerst anwenden, bevor der Effekt der Prozession eine Chance erhält. Und weil du die Prozession nicht kontrollierst, wird sie den Effekt, der dir die Spielsteine gibt, nicht verändern und daher die Spielsteine, die du erhältst, nicht verdoppeln, so dass du am Ende zwei Spielsteine hast.



Q: Mein Gegner und ich haben beide im selben Zug eine Geschickte Taschendiebin gewirkt. Was passiert, wenn ich nun einen Schatzspielstein ins Spiel bringe?

A: Nun, kurz gesagt bedeutet das, dass du den Spielstein bekommst. Wenn du den Spielstein erzeugst, tritt der Ersatzeffekt der Taschendiebin deines Gegners ein und er erzeugt stattdessen den Spielstein. Aber da jetzt dein Gegner den Spielstein erzeugt, ist dein Ersatzeffekt an der Reihe und stattdessen erzeugst wiederum du den Spielstein. Und da mittlerweile beide Ersatzeffekte angewendet worden sind, bekomme sie keine Chance, noch einmal einen Effekt zu ersetzen, was insgesamt dazu führt, dass derjenige den Spielstein bekommt, der ihn auch erzeugt.


Nur noch ein kurzes Stück bis zum Gipfel.


Q: Nehmen wir an, ich habe es geschafft, Vorstoß ins Unbekannte im Zug meiner Gegnerin zu wirken, zum Beispiel dank Beschleunigen. Kann ich jetzt in ihrem Zug auch ein Land spielen?

A: Nein, das kannst du nicht und die Regeln sind da ziemlich eindeutig. Es werden einfach alle Effekte ignoriert, die dich irgendwie ein Land im Zug deines Gegners spielen lassen würden. Wenn du es schaffst, den Vorstoß im Zug deiner Gegnerin zu wirken, darf deine Kreatur zwar erforschen, ein Land darfst du aber trotzdem nicht spielen, da du dich nicht in deinem Zug befindest.



Q: Wie funktioniert Blutsonne mit Shockländern wie Gesegneter Springbrunnen?

A: Insgesamt erstaunlich gut. Aufgrund einer Regeländerung, die mit Ixalan in Kraft getreten ist, überprüft ein Land, wenn es ins Spiel kommen würde, wie es auf dem Spielfeld aussehen wird und achtet dabei auch auf Effekte wie den der Blutsonne. Der Effekt der Blutsonne entfernt die Fähigkeit des Schocklands (da es sich um keine Manafähigkeit handelt), bevor sie angewendet werden kann. Das bedeutet, dass du keine zwei Leben bezahlen musst, um den Springbrunnen ungetappt ins Spiel zu bringen, weil diese Fähigkeit dank der Blutsonne nicht mehr vorhanden ist.

Q: Und was ist mit Karten wie Lotustal? Funktioniert das ähnlich, wenn eine Blutsonne im Spiel ist?

A: Jawohl, ganz genau so. Wenn das Lotustal ins Spiel kommen würde, dann schaut es nach seinem Aussehen auf dem Spielfeld, sieht die Blutsonne und verliert daher die Fähigkeit, die dich zwei ungetappte Länder opfern lässt, wenn das Tal ins Spiel kommt. Mit der Blutsonne im Spiel musst du dich also nicht mehr um den nervigen Effekt sorgen, der dich zwei Länder opfern lässt, damit das Tal im Spiel bleibt.



Q: Kann ich Handel der Merrow tappen, um den Effekt von Kumena, Tyrann von Orazca zu aktivieren?

A: Ja, das kannst du. Aufgrund des Stammes-Typs ist der Handel ein Meervolk und Kumena will nur, dass für ihre Fähigkeit Meervolk getappt wird, und das muss keine Kreatur sein. Du kannst also den Handel tappen, um die Aktivierungskosten für Kumenas Fähigkeiten zu zahlen.



Q: Ich bin in einer Mehrspielerpartie und habe die Ewige Zeugin eines Gegners mit Rätselhaftes Ende ins Exil geschickt Einige Zeit später zerstört jemand das Ende.Bekommt jetzt der Spieler, dessen Zeugin ich ins Exil geschickt habe, auch den Dinosaurier-Spielstein.

A: Nein, nur wenn du das möchtest. Die Fähigkeit die ausgelöst wird, wenn das Ende das Spielfeld verlässt, zielt zwar einen Gegner an, das muss aber nicht der Gegner sein, dessen Kreatur du mit dem Ende entfernt hast. Rätselhafterweise kannst du tatsächlich die Kreatur eines Spielers ins Exil schicken, aber einem anderen Spieler den Spielstein geben, wenn das Ende das Spiel verlässt.



Q: Wie funktioniert Segen der Stadt in einer Partie Zweiköpfiger Riese? Erhalten wir den Segen als Team und nur als individueller Spieler?

A: Du bekommst den Segen als Spieler und nicht als Team. Das bedeutet, dass du den Segen der Stadt haben kannst, aber nicht dein Teampartner (und auch andersherum). Daher werden auch nur deine bleibenden Karten gezählt um zu ermitteln, ob du den Segen bekommst und nicht auch die deines Mitspielers.



Und wer hat jetzt das Rennen gewonnen? Das bleibt fürs Erste ein Geheimnis. Aber die eigentlichen Gewinner seid ihr alle, denn ihr habt es bis zum Ende dieses Artikels geschafft! Wir sehen uns nächste Woche wieder!


 

No comments yet.

 

Follow us @CranialTweet!

Send quick questions to us in English for a short answer.

Follow our RSS feed!