Published on 04/10/2017

Eine verspätete Geburstagsfeier

oder: Das dreckige Dutzend

Cranial Translation
Português (Br) 简体中文 English Español Français Italiano



Das traditionelle Geschenk für einen
zwölften Jahrestag ist übrigens Seide!
Hallo und willkommen zurück zu einer weiteren Ausgabe von Cranial Insertion! Heute feiern wir ein Ereignis, das eigentlich schon zwei Wochen zurück liegt, aber wir waren viel zu beschäftigt um daran zu denken. Ich glaube, Moko hat versucht, uns daran zu erinnern, aber da ich kein Schimpansisch spreche, habe ich sein wildes Deuten auf den Kalender für Vorfreude auf die kommende Veröffentlichung von Amonkhet gehalten.

Das Ereignis, auf das ich mich beziehe, ist tatsächlich der zwölfte Geburtstag von Cranial Insertion! Richtig, Cranial Insertion gibt es wirklich schon seit zwölf Jahren und macht seitdem Wortwitze, Anspielungen auf Ereignisse der Popkultur, zitiert Songtexte und beantwortet Magic-Regelfragen.

Und damit es auch in den nächsten zwölf Jahren so weiter geht, bitten wir euch nur um ein klitzekleines Geschenk: Schickt uns einfach eure Regelfragen, entweder per E-Mail an moko@cranialinsertion.com oder indem ihr kurze Fragen an @CranialTweet twittert. Einer unserer Autoren wird sich dann mit euch in Verbindung setzen und vielleicht erscheint eure Frage dann sogar in einer unserer zukünftigen Ausgaben um auch den anderen Lesern zu helfen.

Amonkhet wurde ja eben schon erwähnt, und die Zeit der Previews ist in vollem Gange. Vielleicht habt ihr ja schon Fragen zu einigen der Karten, die bereits bekannt sind. Ihr könnt sie uns gerne schicken und wenn es um Karten geht, die offiziell vorgestellt wurden und bei denen wir nicht über etwaige zukünftige Regeländerungen spekulieren müssen, werden wir euch so schnell wie möglich antworten. Trotzdem bleibt Cranial Insertion weiterhin Spoiler-frei, deswegen werden wir Fragen zu Karten aus Amonkhet erst in unserer Prerelease-Ausgabe in zwei Wochen veröffentlichen.

Nachdem das geklärt ist, können wir uns etwas Geburtstagskuchen schnappen und mit den aktuellsten Regelfragen beschäftigen.



Q: Ich kontrolliere vier Inseln und keine weiteren Manaquellen. Mein Gegner wirkt einen Kreaturenzauber, zum Beispiel Greif Roc aus dem Khergebirge. Ich versuche, ihn mit einem Zurückdrehen zu neutralisieren, was mein Gegner seinerseits mit einem Abbrechen countert. Werden meine Länder rechtzeitig enttappt, damit ich das Abbrechen meines Gegners mit einem Negieren verhindern kann?

A: Nein. Zurückdrehen erlaubt es dir, vier Länder als Teil seines Effekts zu enttappen. Das geschieht aber nur dann, wenn das Zurückdrehen verrechnet wird. Und es wurde bisher noch nicht verrechnet, da dein Gegner mit einem Abbrechen darauf reagiert hat. Und da das Abbrechen dein Zurückdrehen wahrscheinlich neutralisieren wird, wird es wohl auch nicht verrechnet werden.



Q: Ich kontrolliere Marchesa, die schwarze Rose und eine Stachelmieze mit einer +1/+1_Marke. Wenn ich die Fähigkeit der Mieze aktiviere und eine Marke entferne, wird die Mieze dann durch Marchesas Fähigkeit zurück ins Spiel gebracht?

A: Nein. Nachdem du die +1/+1-Marke entfernt hast, wird die Mieze für einen sehr kurzen Moment als eine 0/0-Kreatur auf dem Spielfeld sitzen.Dann werden statusbasierte Aktionen durchgeführt und weil es eine Kreatur mit Widerstandskraft 0 gibt, wird diese in den Friedhof gelegt. Und weil die Mieze zu diesem Zeitpunkt keine +1/+1-Marke mehr hat, wird die Fähigkeit von Marchesa nicht ausgelöst.



Q: Wie funktioniert die Interaktion eines Auserlesender Erzengel mit Gift- oder Commanderschaden?

A: Nicht sonderlich gut. Wenn du das Spiel verlieren würdest, weil due zu viele Giftmarken oder zu viel Commanderschaden angesammelt hast, ersetzt der Erzengel diese Niederlage, indem er sich selbst ins Exil schickt und deinen Lebenspunktestand auf den Zustand zu Beginn des Spiels setzt. Danach werden zustandsbasierte Aktionen durchgeführt und da der eigentliche Grund, dass du das Spiel verlieren solltest (nämlich zuviele Giftmarken bzw. Commanderschaden) nicht durch die Fähigkeit des Engels beeinflusst wurde, sorgen diese Aktionen dafür, dass du sofort das Spiel erneut verlierst. Und da kein Auserlesender Erzengel mehr da ist, verlierst du das Spiel dieses Mal tatsächlich.



Q: Nehmen wir mal an, ich kontrolliere ein Utensil der Wildheit, das durch Tezzerets Berührung animiert ist. Was passiert, wenn ich das Utensil opfere?

A: Wenn das Utensil geopfert wird, werden sowohl die Fähigkeit des Untensils selbst, als auch die der Berührung ausgelöst. Du legst beide Fähigkeiten in beliebiger Reihenfolge auf den Stapel, wobei die genaue Abfolge hier irrelevant ist. Die Fähigkeit des Utensils sorgt dafür, dass du eine Karte ziehst und die Fähigkeit der Berührung bringt das Utensil vom Friedhof auf deine Hand zurück: Du bekommst also beide Effekte.



Q: Ich kontrolliere eine Schlängelnde Boa und einen Narnam-Renegat mit zwei +1/+1-Marken. Wenn mein Gegner einen Zenit der schwarzen Sonne mit X=1 wirkt, verliert dann mein Renegat beide +1/+1-Marken?

A: Am Ende ja. Die Tatsache, dass sich +1/+1-Marken auf dem Renegaten befinden verhindert nicht, dass darauf eine -1/-1-Marke gelegt wird, indem eine +1/+1-Marke entfernt wird. Der Zenit legt also tatsächlich -1/-1-Marke auf den Renegaten, und das sieht die Fähigkeit der Boa und modifiziert dieses Ereignis, indem eine zusätzliche Marke hinzugefügt wird. Das bedeutet, das zwei -1/-1-Marken auf den Renegaten gelegt werden. Dann sorgen die zustandsbasierten Aktionen dafür, dass die zwei -1/-1-Marken die zwei +1/+1-Marken auslöschen, so dass am Ende ein Renegat ganz ohne Marken übrig bleibt.



Q: Ich kontrolliere einen Elektrostatischer Prügler und mein Gegner möchte ihm mit der +1-Fähigkeit von Liliana, die letzte Hoffnung's -2/-1 geben. In Reaktion darauf aktiviere ich die Pump-Fähigkeit des Prüglers. Stirbt der Prügler am Ende des Zuges?

A: Ich befürchte ja. Lilianas Effekt dauert bis zum nächsten Zug deines Gegners was bedeutet, das er erst dann endet, wenn dein Gegner seinen nächsten Zug beginnt. Bevor aber das Spiel bis dahin kommt, gibt es in deinem Zug das Aufräum-Segment und genau an dieser Stelle endet der Effekt des Prüglers. Dadurch wird er effektiv zu einer 1/0-Kreatur und wird in den Friedhof gelegt, bevor du etwas dagegen unternehmen kannst.



Q: Wenn ich Essenzfluktuation benutze, um meinen Narnam-Renegat zu flickern, wird dann seine Rebellions-Fähigkeit ausgelöst?

A: Jawohl. Der Renegat überprüft, ob eine bleibende Karte, die du kontrolliert hast, in diesem Zug das Spiel verlassen hat, und genau das is der Fall. Das es ein anderer Renegat war, der nur von dem selben Stück Pappe repräsentiert wird, ist dem Spiel dabei völlig egal.




Perlen sind ein weiteres gutes Geschenk
für einen Jahrestag!
Q: Wenn ich mit Gespenstisches Flimmern einen Engel der Wiederherstellung und eine Flügelspleißerin flickere, kann ich die Fähigkeit des Engels nutzen, um die Spleißerin erneut zu flickern?

A: Ja, das klappt. Das Flimmern bringt Engel und Spleißerin zum selben Zeitpunkt ins Spiel zurück und danach werden Fähgigkeiten auf den Stapel gelegt. Du musst ein Ziel für die Fähigkeit des Engels auswählen wenn du sie auf den Stapel legst und die Flügelspleißerin ist zu diesem Zeitpunkt schon im Spiel, so dass sie ein legales Ziel ist.

Q: Kann ich auf die gleiche Weise Brago, King Eternal nutzen um einen Durchtriebener Nachahmer und einen Sonnenring zu flickern, damit der Nachahmer als eine Kopie des Sonnenrings ins Spiel kommt?

A: Nein, das geht nicht. Der Nachahmer hat keine Fähigkeit die ausgelöst wird, wenn er ins Spiel kommt, sondern eine statische Fähigkeit die ersetzt, wie er ins Spiel kommt. Der Nachahmer kann nur als das ins Spiel kommen, was sich schon auf dem Spielfeld befindet, wenn er das Spiel betritt und zu diesem Zeitpunkt ist der Sonnenring noch nicht im Spiel, da er gleichzeitig mit dem Nachahmer ins Spiel kommt.



Q: Ich greife mit Godo, Fürst der Banditen an,der mit Elbrus, die bindende Klinge ausgerüstet ist. Kann ich mit Withengar der Entfesselte in der zusätzlichen Kampfphase angreifen, sofern Godo meinem Gegner Kampfschaden zufügt?

A: Sicher! Die Regel zur Einsatzverzögerung überprüft lediglich, ob du Withengar bereits zu Beginn deines Zuges kontrolliert hast und genau das hast du getan. Elbrus hat durch den Transformiervorgang das Spiel nicht verlassen um als Dämon zurückzukehren, sondern hat sich an Ort und Stelle transformiert und ist daher weiterhin die selbe bleibende Karte, auch wenn sie nun ganz anders aussieht und einen anderen Namen hat.



Q: Ich kontrolliere ein Panharmonikon und wirke eine Machanikerin des Aviariums. Ich möchte aber nur eine bleibende Karte zurück auf die Hand nehmen und nicht zwei. Kann ich das machen?

A: Ja, das kannst du. Dank des Panharmonikons wird die Fähigkeit der Mechanikerin zweimal ausgelöst und jede Kopie der Fähigkeit für sich alleine verrechnet. Und da die Fähigkeit optional ist, kannst du dich dafür entscheiden, einmal etwas zurück auf deine Hand zu nehmen und einmal nicht.



Q: Kann ich im Ziehsegment meines Gegners mit einem Todesritenschamane den Golgari-Grabtroll, den mein Gegner dank einer Discard-Möglichkeit grade eben abgeworfen hat, ins Exil schicken, bevor er ihn ausgraben kann?

A: Zu allererst wird dein Gegner den Grabtroll nicht in seinem Ziehsegment ausgraben können, denn dazu ist es zu spät. Denn das Erste, was im Ziehsegment passiert ist, eine Karte zu ziehen und deswegen muss dein Gegner den Troll spätestens in seiner Versorgungsphase abwerfen, wenn er dann im Ziehsegment das Ziehen seiner Karte durch das Ausgraben des Trolls ersetzen will. Deswegen kannst du auch deinen Schamanen nutzen, um das Ausgraben zu verhindern. Wenn dein Gegner in seiner Versorgungsphase den Troll abwirft, bekommst du noch einmal Priorität, bevor das Spiel ins Ziehsegment wechselt. Und daher kannst du noch in der Versorgungsphase den Troll ins Exil schicken und dein Gegner wird in daher nicht mehr ausgraben können.



Q: Wenn meine Gegnerin Drachfürstin Dromoka kontrolliert, kann ich die Fähigkeit meiner Seelenschlinge nutzen, um eine Kreatur ins Exil zu schicken, die mich angreift?

A: Na klar, das ist überhaupt kein Problem. Die Dromoka deiner Gegnerin verhindert zwar, dass du in ihrem Zug Sprüche wirken kannst, aber du wirkst ja auch keinen Zauber. Du aktivierst eine Fähigkeit und das ist etwas komplett anderes.



Q: Ich kontrolliere einen 4/4-Engelspielstein, den mein Gegner mit einer Sumpfkrankheit verzaubern will, um dem Engel -4/-4 zu geben. Kann ich meinen Engel mit einer Entzauberung retten?

A: Nein. Die Entzauberung kann die Sumpfkrankheit nicht anzielen, solange sie sich noch auf dem Stapel befindet, also muss die Krankheit zunächst verrechnet werden. Sobald sie aber verrechnet worden ist, werden als Erstes zustandsbasierte Aktionen überprüft, bevor ein Spieler wieder Priorität bekommt. Das Spiel sieht nun einen 0/0-Engel und legt ihn in den Friedhof. Dann sieht das Spiel einen Spielstein in einem Friedhof und daher hört der Spielstein auf zu existieren, was in einer Sumpfkrankheit resultiert, die an nichts angelegt ist und deswegen auch in den Friedhof gelegt wird. Danach gibt es keine weiteren zustandsbasierten Aktionen mehr und dein Gegner wird als Erster Priorität erhalten. Zu dem Zeitpunkt, wo du also Priorität bekommen würdest, ist der Engel schon lange verschwunden und es ist nichts mehr vorhanden, was von dir entzaubert werden könnte.




Ich bin mir sicher, Moko würde
ein Gehirn im Glas bevorzugen.
Q: Kann Turbo-Straßenkreuzer bereits in dem Zug angreifen, in dem er ins Spiel kommt, ohne dass ich ihn bemannen muss?

A: Absolut. Der Kreuzer hat Eile und aufgrund seiner Fähigkeit wird er in dem Zug, in dem er ins Spiel kommt zu einer Artefaktkreatur, was genau das ist, was Bemannen ansonsten machen würde, abgesehen davon, dass du die Bemannen-Kosten nicht bezahlen musst, um den Effekt zu erhalten.



Q: Mein Gegner will mit Hilfe von Jagd machen seine Knorpelholz-Dryade gegen meine Unermüdliche Spurensucherin kämpfen lassen. Stirbt meine Spurensucherin im Kampf?

A: Jepp. Die Dryade hat Todesberührung, also ist der Schaden, den die Dryade an die Spurensucherin austeilt tödlich, auch wenn er geringer ist als die Widerstandskraft der Spurensucherin.



Q: Wenn ich die Knorpelholz-Dryade meines Gegners mit Geblendet vom Scheinwerferlicht verzaubere, kann er sie noch benutzen, um mit Jagd machen eine meiner Kreaturen zu töten?

A: Ja. Jagd machen lässt zwei Kreaturen gegeneinander kämpfen, was zwar ziemlich gewaltätig klingt, aber trotzdem kein Angriff ist. Angreifen und Blocken passiert in der Kampfphase, aber "Kämpfen" ist eine Schlüsselwortaktion, die dafür sorgt, dass zwei Kreaturen sich gegenseitig Schaden in Höhe ihrer Stärke zufügen.



Q: Wenn mein Gegner Jagd machen auf eine Kreatur mit Doppelschlag spielt, fügt diese Kreatur dann der anderen auch den doppelten Schaden zu?

A: Nein. Doppelschlag verändert die Regeln für die Kampfphase, indem sie ein zweites Schadenssegment erzeugt, in dem die Kreatur mit Doppelschlag ein weiteres Mal Schaden verursacht. Aber wie wir bereits gelernt haben, ist Kämpfen nicht dasselbe wie die Kampfphase. Fähigkeiten wie zum Beispiel Todesberührung oder Infizieren, für die es relevant ist, das Schaden ausgeteilt wird, funktionieren in einem Kampf, aber Fähigkeiten, die die Regeln für die Kampfphase ändern, wie zum Beispiel Erst- oder Doppelschlag, funktionieren nicht.



Q: Wenn ich eine Schreitende Balliste mit vier +1/+1-Marken mit Mechanisierte Produktion verzaubere, bekommen die Kopien ebenfalls vier Marken?

A: Traurigerweise nicht. Ein Kopiereffekt kümmert sich nur um kopierfähige Charakteristiken des Originals, was genau die Werte sind die auf der Karte aufgrdruckt sind oder durch einen anderen Kopereffekt erzeugt wurden. Modifikationen wie Effekte, die die Stärke oder Widerstandsfähigkeit ganz allgemein oder durch Marken verändern, werden hingegen nicht beachtet. Das bedeutet, dass die Mechanisierte Produktion einen Haufen 0/0-Ballisten ohne Marken erzeugt, die vermutlich nicht wirklich hilfreich sind.



Q: Beim letzten FNM hat mein Gegner einen Hellsicht 1-Effekt verrechnet und die Karte einfach auf die Hand genommen. Dann hat er eine Karte unter seine Bibliothek gelegt, aber ich habe keine Ahnung, ob es auch die Karte war, die er grade eben auf die Hand genommen hat. Was soll ich jetzt machen?

A: Du solltest am besten einen Judge rufen, denn der wird sich der Sache annehmen. Der Judge wird untersuchen, ob dein Gegner versucht hat zu betrügen (also wissentlich und mit Absicht die Regeln gebrochen hat, um einen Vorteil zu erhalten), oder ob er tatsächlich nur aus Versehen einen Fehler gemacht hat. Wenn der Judge der Ansicht ist, dass dein Gegner betrügen wollte, wird er ihn vom Turnier ausschließen, sogar bei einem FNM. Ansonsten wird der Judge dafür sorgen, dass das Spiel vernünftig weitergehen kann. Zum Beispiel könnte er das Spiel zurückdrehen, indem er zuerst die Karte, die dein Gegner unter die Bibliothek gelegt hat, zurück auf seine Hand gibt um dann eine zufällig ausgewählte Karte oben auf die Bibliothek zu legen. Danach kann dein Gegner dann Hellsicht 1 richtig anwenden.




Und das war es auch schon wieder für dieses Mal. Ich hoffe ihr seid beim nächsten Mal wieder dabei, wenn James den Countdown nach Amonkhet beendet.

- Carsten Haese


About the Author:
Carsten Haese is a DCI-certified Level 2 judge based in Toledo, OH. He occasionally judges events in the Northwest Ohio/Southeast Michigan area.


 

No comments yet.

 

Follow us @CranialTweet!

Send quick questions to us in English for a short answer.

Follow our RSS feed!